Information (Pistolengruppe)

Hinweis

Die Pistolengruppe des Vereins ist organisatorisch der 2. Kompanie zugeordnet

Anmerkung: Die einzelnen Sportdisziplinen werden über einen Link zum Regelwerk des Deutschen Schützenbundes ausführlich erklärt.

 

Sportliches

Nach interner Absprache wird auch in weiteren Disziplinen des Deutschen Schützenbundes trainiert, ggf. auch an Wettkämpfen teilgenommen:

  • Kleinkalibergewehr aufgelegt 50m
  • Ordonnanzgewehr
  • Unterhebelrepetierer

Unsere sportliche Orientierung sei hier noch einmal ausdrücklich erwähnt. Zugegebenermaßen tritt dabei die Brauchtums- und Traditionspflege ein wenig in den Hintergrund. Wir glauben aber, dass die 1. bis 4. Kompanie hierfür – neben ihren sportlichen Erfolgen – sehr gute Arbeit leisten. Wir von der Pistolengruppe wollen im freundschaftlichen Miteinander mit anderen Schützenvereinen bei Wettkämpfen des Deutschen Schützenbundes möglichst zahlreich in der Wertungsspitze mitmischen. Selbstverständlich ist die Teilnahme an Wettkämpfen freiwillig, aber durchaus erwünscht. Außerhalb der Wettkämpfe möchten wir ein regelmäßiges Training in einem breiten Spektrum an DSB-Kurzwaffendisziplinen anbieten.

Der Pistolenstand für klein- und Großkaliber. Ansprechpartner für Instandsetzungen, Bauarbeiten und Genehmigungsverfahren sind der Projektleiter Torsten Lübking und der Bauleiter Falko Bredthauer. In unsere Galerie gibt es viele Bilder zum Umbau des Pistolenstandes, wie auch von der Einweihungsfeier.

Das Weihnachtsschießen wird jährlich zu Anfang/Mitte Dezember auf dem Bundeswehrschießstandort in Bückeburg-Cammer abgehalten. Ansprechpartner und Organisator ist Günter Löw, s.o. , der rechtzeitig eine handschriftliche Ausschreibung erstellt und diese über die örtlichen Schützenvereine veröffentlicht. Geschossen wird auf 100m liegend oder sitzend mit Ordonnanzgewehren, die bis 1963 von Polizei oder Militär geführt wurden und ein Mindestkaliber von 6,5mm haben. Die Gewehre müssen im Originalzustand sein und über eine offene Visierung verfügen. Selbstladegewehre und Unterhebelrepetierer sind nicht zugelassen, Repetierer und Einzellader dürfen jedoch antreten. Als Munition darf handelsübliche, wie auch selbstgeladene Patronenmunition verwendet werden, da es sich um eine BW-Schießanlage handelt, ist das Repetieren aus dem Magazin zulässig. Von 13 Schuss werden die 10 Ringhöchsten Treffer auf der Bundeswehrscheibe ausgewertet. Nach den ersten 3 Schuss erfolgt eine einmalige Trefferaufnahme und Information des Schützen. Jeder Teilnehmer erhält einen Preis, die ringhöchsten Schützen dürfen sich zuerst am „Preisebuffet“ bedienen. Das Weihnachtsschießen wird nach der Siegerehrung mit einem heißen und zünftigen Eintopfessen und geselligen Beisammensein abgerundet.

 

Geselliges

Das gesellige Zusammensein wird auch in der Pistolengruppe  regelmäßig gepflegt. Hierzu nutzen wir gern und oft das kulinarische Angebot unseres vereinsinternen Gourmetrestaurants. Nach dem Schlemmermahl wird noch fachlich und außerfachlich „geklönt“.

%d Bloggern gefällt das: