Schießen in den Mai

In Barkhausen wurde heute “in den Mai geschossen” statt getanzt!

Beim gestrigen Aufhängen der Königsscheibe haben wir uns spontan überlegt, heute Vormittag entspannt ein paar Schüsse auf den Sommerpokal abzugeben. Dabei waren Schützenhaus und Schießstand sehr gut gefüllt.

Zu feiern gab’s auch etwas: Die erste 60 der Saison ist gefallen! Niemand anders als unser 1. Vorsitzender Dirk Wiedermann hat sich die Ehre gegeben, was natürlich direkt mit einer Lokalrunde begossen wurde.

Auch haben wir bereits letzte Woche einen neuen Wettbewerb aufgerufen: “Mitschießen beim Schnittschießen!” Unsere Meyton-Schießanlage zeigt uns für sämtliche Schüsse den Durschnittswert an. Dabei schießen wir in Summe 3 Scheiben (=15 Schuss) und es zählt beim Durschnitt nun wirklich jeder Treffer. Das hält die Spannung aufrecht, hier die Ergebnisse von unserem heutigen kleinen Wettbewerb:

Jörg Haubold: 11.88
Stephan Scholl: 11.86
Andreas Schulte: 11.82
Rüdiger Ernsting: 11.80
Arnd Bergbrede: 11.73
Sebastian Hantelmann: 11.72
Dietmar Sandvoß: 11.44
Dirk Wiedermann: 11.40
Frank Sander: 11.25
Uwe Hantelmann: 11.18
Carsten Scholl: 11.04

Diese internen Wettbewerbe sind natürlich super spaßig, halten aber auch die Motivation oben und gute Ergebnisse kommen selbstverständlich auf die Liste. Von daher eine tolle Sache!

Wir wünschen allen noch einen weiterhin schönen 1. Mai & freuen uns, die Saison so gut zu starten. Auf alles, was da noch kommt!

Aufhängen der Königsscheibe bei Marco Rux

Gestern Abend ist das Barkhauser Schützenbataillon von seinem aktuellen König Marco Rux nach Neesen eingeladen worden. Dort sollte die Königsscheibe am Haus aufgehangen werden.

So trafen sich die meisten von uns dann um kurz vor 18 Uhr bei Bertermann, um Fahrgemeinschaften zu bilden. Kurz alle auf die Autos verteilt & schon ging es rüber auf die andere Weserseite!

Bei Marco angekommen wurde natürlich zunächst das Königspaar begrüßt & das Bataillon durch Oberstabsfeldwebel Tim Belling an den kommandierenden Major Frank Sander gemeldet.

Danach durfte letzterer dann auf die Leiter, um die Scheibe anzubringen. Es hat ein paar Versuche gebraucht, da die Schrauben nicht so recht wollten bzw. zu kurz waren. Der Ehrgeiz war aber da, die Scheibe sollte an die Wand & so klappte es dann auch!

Danach gab es noch ein paar Gastgeschenke für das Königspaar, bevor die Truppe weiter in den Garten zog.

Dort wartete ein sehr leckeres kaltes Essensbuffet und ebenfalls kühle Getränke vom Fass auf uns.

So haben wir gestern bei Marco einen sehr schönen Abend auf der Terrasse verbracht und uns schon einmal bestens auf das anstehende Sommerfest Ende des Monats eingestimmt. Danke für die Einladung, Marco!

Nachgeholter Neujahrsstammtisch der Zwooten bei Antico

Es ist seit jeder Tradition, dass die 2. Kompanie bei ihrem Januar-Stammtisch mit leckerem Essen in das neue Jahr startet. Dieses Jahr hat uns Corona da leider (erneut) einen Strich durch die Rechnung gemacht & wir haben bis zum Frühjahr gewartet, bis wir wieder “hochgefahren haben”. Somit ist der Neujahrsstammtisch dieses Jahr etwas osterlicher ausgefallen.

Die Zwoote hat sich am 13. April in der Gaststätte Antico in Barkhausen (https://antico-porta.de/) getroffen und wurde dort herzlichst empfangen. Für die ca. 20 Personen wurde das Lokal sogar extra eröffnet, da mittwochs normalerweise Ruhe ist.

Neujahrsstammtisch der Zwooten bei Antico – Prost Zwoote!

Wir haben einen leicht verkürzten Stammtisch durchgeführt, um das Nötigste durchzusprechen und uns danach lieber auf das leckere Essen & die Geselligkeit zu konzentrieren. Es gab ein grandioses Antipasti-Buffet, der Hauptgang hat mit albanischen Spinat-Teigtaschen, Lasagne und anderen Gerichten für jeden etwas geboten und abgerundet wurde dieses durch den Nachtisch in Form von Tiramisu und Panna Cotta. Unten ein paar Bilder vom Essen, es ist wirklich jedem zu empfehlen!

In dieser sehr geselligen Runde haben sich viele von uns auch zu Runden berufen gefühlt, sodass wir von einer Ansage zur nächsten kamen. Auch das Team von Antico hatte sichtlich Spaß und ist kurzerhand der Zwooten beigetreten.

Zusammengefasst können wir stolz sagen, dass dies einer der schönsten Kompanieabende seit langem war. Dafür bedanken wir uns natürlich auch beim ganzen Team von Antico – wir kommen jetzt öfter!

Rheinland-Westfalen – Cup 2022

03. April 2022 in DORTMUND
### Marlene Dreger Gold ###
### Kira Holtmann Silber ###

Von links: Kira Holtmann und Marlene Dreger

Vier Jungschütz*innen des SV Barkhausen haben am Rheinland-Westfalen – Cup in Dortmund teilgenommen. Dieser Cup wird von den zwei Landesverbänden, dem Rheinischen – und dem Westfälischen Schützenbund gemeinsam ausgerichtet. Der Wettkampf besteht aus zwei Vorkämpfen, die auf dem heimischen Stand ausgetragen werden, sowie einem Endkampf und dem Finale der besten acht Athleten je Disziplin und Altersklasse. Der Endkampf und das Finale wurden am 03. April 2022 im Landesleistungszentrum des Westfälischen Schützenbundes in Dortmund ausgetragen.

Leider konnten der in der Schülerklasse klar auf Goldkurs liegende Marko Backhaus und der nach den Vorkämpfen Drittplatzierte Tom Schütte, ebenfalls Schülerklasse, auf Grund einer Coronaerkrankung nicht am Endkampf teilnehmen.

Von dem Corona-Pech verschont blieben Kira Holtmann (Schülerklasse) und Marlene Dreger (Jugendklasse). Beide fuhren auf dem 1. Platz liegend nach Dortmund. Während Kira im Endkampf auf einen immer noch hervorragenden 2. Platz zurück fiel, konnte Marlene ihren Goldplatz souverän behaupten.

Schießergebnisse vom Rheinland-Westfalen-Cup 2022

Winny-Cup 2022

Westfälischer Schützenbund DORTMUND am 02. April 2022
### Laura Meier zweimal Silber ###
### Laura Schef zwei hervorragende vierte Plätze ###

Von links: Laura Schef und Laura Meier

Am 02. April 2022 fand im Landes-Leistungszentrum des Westfälischen Schützenbundes 1861 e.V. der Winny-Cup 2022 statt. Der Winny-Cup ist ein Wettkampf, der für die Sportschütz*innen unter 12 Jahren auf Landesebene mit Lichtpunktwaffen und dem Sportbogen ausgeschrieben ist.

Neben den klassischen Disziplinen Gewehr- und Pistole traten Laura Meier und Laura Schef (beide 10 Jahre alt) auch zum Lichtpunktsommerbiathlon an. Der Wettkampf war für unsere Lauras ein riesen Spaß. Getrübt wurde Ihre Stimmung aber, weil Ihre Mannschaftskameradin Liana Digenstein wegen ihrer Corona-Erkrankung zu Hause bleiben musste.

Der enorme Spaß, den die Kinder hatten, ist auch auf die mitgereisten Eltern und Betreuer übergeschwappt. 

Die Leitung dieses Wettkampfes hatte Jörg Friedland, unser Vereinsjugendleiter, der auch Jugendleiter des Schützenkreises Minden und einer der drei Landesjugendleiter des WSB ist.

Die tollen Ergebnisse der Barkhauser Schützinnen