Spendenaufruf – Meyton – Anlage

Unser Schützenverein Barkhausen-Porta e.V.1899 pflegt die Tradition und den Sport gleichermaßen. Damit steht der Verein auf zwei soliden Säulen und sichert sich durch Neuzutrittszahlen für die Zukunft gut ab.
Und um genau diese Zukunft geht es uns bei unserem neusten Projekt. Wir als Verein planen den Stand (10 m) mit aktuell sieben Bahnen für unsere Druckluftwaffen zu modernisieren. Konkret möchten wir die alte Zuganlage mit den Pappscheiben gegen eine neue moderne scheibenlose Meyton-Anlage austauschen.

Wir haben in den vergangenen Jahren den Pistolenstand (25 m) modernisiert und den
Kleinkaliberstand (50 m) auf die aktuelle moderne Technik von Meyton umgestellt bzw. erneuert. Dieses Vorgehen war notwendig, um für unsere Schützen gleichermaßen im sportlichen, wie im Traditionsbereich zeitgemäße Bedingungen zu schaffen. Darüber hinaus sind die Anlagen für den Vereinsgebrauch bei den saisonbedingten Pokalwettkämpfen unter den Kompanien und bei den Vereinsmeisterschaften einfacher zu bedienen. Auch durch die Regularien bei verschiedenen sportlichen Wettkämpfen die in unseren Schießständen stattfinden, können wir die Rahmenbedingungen dafür besser gewährleisten.

Um auch oberhalb der Kreisebene bestehen zu können und die Möglichkeit zum Sprung zu den Deutschen Meisterschaften zu ermöglichen, ist die Investition in eine moderne, elektronische Trefferaufnahmeanlage nicht nur hilfreich sondern wahrscheinlich auch erforderlich. Mit dem Luftgewehr schießen die Damen und Herrenmannschaften über den Kreis hinaus auf Bezirksliga- und Verbandsliga Ebene (was die zweithöchste Wettkampfklasse im Landesverband des WSB von Nordrhein Westfalen ist) im Seniorenbereich. Auch ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften schon fast eine Selbstverständlichkeit für unsere Besten. Die Anlage ist für den Vereinsgebrauch eine erhebliche Verbesserung, denn mit dieser Anlage werden die Schüsse
elektronisch erfasst und zehntel Ring genau protokoliert.

Ebenfalls haben wir in den letzten Jahren wieder einen deutlichen Zuwachs an neuen
Vereinsmitgliedern bei den Sportschützen. In den beiden vergangenen Jahren waren dies über 30 Neueintritte. Natürlich ist dies nicht ausschließlich den neu ausgestatten Schießständen zuzuschreiben, sondern auch der aktiven Jugendarbeit und der tollen Betreuung der Sportler durch unsere Schieß- und Jugendwarte.

Die Kosten für die Anlage belaufen sich auf ca. 20.000 €. Einen ersten Zuschuss in Höhe von 1.500 € haben wir von der Bürgerstiftung der Stadtsparkasse Porta Westfalica schon erhalten. Der Verein möchte hier investieren, allerdings geht es nicht ohne Eure Unterstützung. Daher bitten wir Euch, beteiligt Euch mit einer freiwilligenden Spende für diese neue Meyton-Anlage.

Die Spende kann mit dem Kennwort „Spende-Meyton-Anlage “ auf das folgende Konto überwiesen werden:

Stadtsparkasse Porta Westfalica – IBAN: DE04 4905 1990 0049 000581, BIC: WELADED1PWF.

Spendenbescheinigungen können entsprechend ausgestellt werden.
Vielen Dank für Eure Unterstützung!

(Der geschäftsführende Vorstand)

Saisonabschluss des Sommers 2017

Das Wetter hat es schon lange angekündigt, und auch bei uns als Schützenverein hat die Sommersaison letzten Sonntag geendet. Wie üblich fanden sich von allen Kompanien noch einmal viele Schützen ein, um noch die letzten Ring zu holen und so die Chancen auf den Sommerpokal für ihre Kompanie zu steigern.

Außerdem haben sich die Königinnen zu einem gemütlichen Frühstück getroffen und auch unter sich als auch unter den anwesenden Königen der vergangenen Jahre einen Sieger ausgeschossen.

Dietmar Sandvoß verkündet wie nach jeder Saison die Ergebnisse:

20171029_124225.jpg

Im Rahmen der Königinnen hat sich Ilona Krause durchgesetzt, bei den Königen Erwin Kording, beide mit beeindruckenden Ergebnissen:

Beim Sommerpokal der Kompanien hat die 4. Kompanie den 3. Platz belegt, davor die 2/3 Kompanie auf dem 2. Platz und wie schon häufig hat sich die 1. Kompanie den Pokal gesichert. Spieß Kai Beckmann hat ihn mit Freude entgegengenommen und seiner Kompanie präsentiert. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern, es war wieder eine tolle Saison!

Weil einige von uns so ungern direkt nach Hause gehen, haben wir aber noch ein wenig weiter gefeiert und ein paar Nägel bei unserem beliebten Spiel, dem „Nageln“, im Baumstamm versenkt. Allgemein muss man sagen: So kann man einen Sonntag gut verbringen!