Bezirksliga LG (2022)

Es ist wieder Zeit für einige tolle Schießergebnisse!

Im Zeitraum vom 1. Mai bis 30. Juli 2022 fand wieder die Bezirksliga in der Disziplin LG-Auflage statt. Dabei wurden je Mannschaft 6 Wettkämpfe durchgeführt. Je Mannschaft mussten dann wiederum pro Wettkampf 5 Schützen in Paarung Mann gegen Mann 30 Schuss absolvieren.

Der Sieger in dem Duell bekam einen Einzelpunkt. Die Mannschaft mit den meisten Einzelpunkten bekam 2 Mannschaftspunkte.

Unsere erste Mannschaft hat in dieser Gruppe das Maximum an Mannschaftspunkte eingefahren und wird am 11. September im WSB Landesleistungszentrum in Dortmund in die Relegationswettkämpfe um den Aufstieg in die dritthöchste Deutsche Wettkampfklasse –  die Verbandsliga – kämpfen. Auch unsere zweite Mannschaft hat nach anfänglichen Schwierigkeiten den dritten Platz erringen können.

Bezirksliga-Abschluss-2022-1

Das sind wie immer klasse Ergebnisse. Auf alle Schützen & Schützinnen ein dreimaliges “Gut Schuss” und natürlich wünschen wir unserer ersten Mannschaft viel Erfolg in Dortmund!

Abschlussfest der Grundschule Barkhausen am Schützenhaus (2022)

Aktuell ist nicht nur Schützenfest-Saison in Porta, für die Schüler*innen der 4. Klassen neigt sich die Zeit an den Grundschulen dem Ende zu & schon bald geht’s auf die weiterführenden Schulen.

Grund genug, es zum Ende mit einem Abschlussfest noch einmal richtig krachen zu lassen! Seit einigen Jahren findet dieses tolle Event schon am Schützenhaus Barkhausen statt, und sowohl Lehrkräfte als auch Helfer*innen sind geübt im Ablauf.

Auch in diesem Jahr stand dieser besondere Tag für die Kinder wieder unter einem guten Stern: Bestes Kaiserwetter direkt unter dem Denkmal, auf dem schönen Rasengelände und unter dem Vordach des Schützenhauses lachte die Sonne. Gegen 14 Uhr begaben sich also ca. 175 Eltern mit ihren Kindern in Richtung Schützenhaus, unterstützt von 23 helfenden Händen. In Summe also knapp 200 Personen – eine stolze Anzahl und Garantie für einen tollen Nachmittag!

Schon bei der Begrüßung durch Jörg Friedland zur Vorstellung aller Helfer gab die gegenüberliegende Seite von Eltern und Kindern ein tolles Bild ab! So ein gefülltes Schützenhaus ist einfach ein toller Anblick.

Los ging es dann zuerst mit Klassenfotos der Klassen 4a und 4b, bevor sich die Kinder eingeteilt in insgesamt 4 Gruppen den Wettkampfstationen widmen durften.

Bei diesen gab es wieder einige Stationen am Schützenhaus selbst, wie zum Beispiel den beliebten Sommer-Biathlon mit einem Wettrennen über einen abgesteckten Parcours und anschließendem Herunterschießen von gefüllten Flaschen von einer Bank mittels Wasserspritze, wobei der Druck vom zweiten Teammitglied selbst in einer Pumpflasche aufgebaut wurde. Ein tolles Spiel und bei dem warmen Wetter auch manchmal durchaus erfrischend, wenn einer Schüler*innen jemand anders eine Abkühlung verpasst!

Eine weitere Station war das Lichtpunktgewehrschießen, welches schon für die ganz Kleinen geeignet ist, da hier mit für die Augen ungefährlichem Laserlicht und ohne Munition geschossen wird. Dieses Gewehrschießen wurde draußen angeboten und als Ziel gab es – ganz stilecht wie beim Winter-Biathlon im Fernsehen – Fünferscheiben, welche sich bei einem Treffer einfärben.

Parallel dazu gab es auch das Lichtpunktpistolenschießen im 10m-Stand des Schützenhauses. Quasi unter Trainingsbedingungen konnten die Schüler*innen hier ihre Konzentration testen & ihr Bestes geben, um möglichst gute Treffer auf die Scheibe zu bekommen.

Eine letzte Wettkampfstation direkt am Schützenhaus: Das allseits beliebte und bekannte Torwandschießen! Mit Ansage bestimmte Löcher zu treffen ist hier gar nicht so einfach, aber es waren einige Fußballstars unter den Kindern dabei!

Die letzte Station schließlich brachte die Gruppen dann einzeln weg vom Schützenhaus, da sie eine große Aufgabe vor sich hatten: Ein Hund wurde von den Weserpiraten entführt und musste gerettet werden! Dafür wurde ein Gruppenführer gewählt, welcher dann eine Karte des Gebirges & Waldes erhielt und den ersten Brief vorlesen durfte. Dieser führte die Gruppe dann Stück für Stück über einen Rundkurs vom Schützenhaus weg, unter den Tannen entlang & über den Stufenweg schließlich wieder zurück in Richtung Schützenhaus. Auf diesem Weg gab es mehrere versteckte Holzkisten zu finden, die jeweils den nächsten Hinweis offenbarten. Am Ende dann war es geschafft: Der Hund wurde vor den Weserpiraten gerettet & die Gruppe mit einer Haribo-Stärkung belohnt!

Da solche Wettkämpfe einiges an Kraft kosten (sowohl bei den Schüler*innen als auch bei den Helfer*innen!) gab es zwischendurch eine Stärkung. Das gesamte Essensbuffet wurde hierbei von den Eltern vorbereitet und mitgebracht und sah wirklich vorzüglich aus! Über warme Bockwürstchen, Pizzaschnecken, Kräuterbrot, Nudelsalaten fehlte wirklich nichts. Auch der ein oder andere süße Nachtisch durfte natürlich nicht fehlen, in Form von Kuchen, Muffins und Cupcakes, welche schon zu schade zum Essen waren!

Nach der Stärkung wurde es emotional: Die Klassen haben gemeinsam mit ihren Lehrerinnen ein Dankeschön-Lied eingeübt und präsentiert. Und in diesem Moment wurde klar: Ja, es ist ein super Nachmittag und ein tolles Fest, aber es bedeutet auch Abschied von einer besonderen Zeit für alle Klassenmitglieder. Es geht auf die nächsten Schulen weiter & es ändert sich vieles nach den Sommerferien. Daher ein sehr rührender Moment, auch für alle Eltern, die das ganze filmten!

Darauf folgte eine Überraschung für die beiden Klassenlehrerinnen: Alle Schüler*innen haben Rosen mitgebracht, an welche selbstgebastelte Karten über die jeweilige Klassenlehrerin angebracht waren. Darauf abgebildet: Ein Foto des Schülers oder der Schülerin, was sie an ihrer Lehrerin besonders mochten und eine Kurzvorstellung, damit sie ihren Lehrerinnen gut in Erinnerung bleiben. Wir sind uns sicher: Mit dieser Geste wird hier niemand so schnell vergessen!

Aber nun genug der Wehmut, das Highlight des Tages stand noch auf dem Plan: Der Besuch der freiwilligen Feuerwehr von Barkhausen! Mit dem großen Löschfahrzeug kamen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr inkl. ihrer Betreuer den Berg herauf und erklärten den neugierigen Kindern die gesamte Ausrüstung des bis unter das Dach bepackten Einsatzfahrzeuges. Daraufhin wurde wie in den letzten Jahren das Wasserschild auf dem Rasen aufgestellt & mit Wasser befeuert, sodass sich ein toller Sprenkler bildete, der allen Kindern sichtlich Freude bereitete. Es ist immer wieder etwas Tolles dabei, wie die Kinder förmlich ausrasten & einfach nur Spaß am Wasser auf dem Rasen haben. Einige spielten dazu noch mit dem Matsch vom Boden, hier waren dann erst Recht die vorher angekündigten Wechselklamotten notwendig!

Völlig ausgepowert dann der letzte Programmpunkt: Die Übergabe der Urkunden an die erschöpften und klitschnassen Kinder. Jedes Kind nahm eine Urkunde über die Leistungen des Tages mit nach Hause & die Sieger der jeweiligen Gruppen noch dazu den geretteten Hund als Plüschtier.

Zusammenfassend kann man sagen: Alle Kinder und Eltern als auch die Helfer*innen hatten an diesem Sonntag einen tollen Tag & die Freude der Kinder ist Dank genug, bei diesem Tag immer wieder gerne mit dabei zu sein. Wir wünschen allen Absolventen der Grundschule Barkhausen für ihren weiteren Bildungsweg auf den weiterführenden Schulen alles erdenklich Gute und hoffen, ihr behaltet dieses Abschlussfest am Schützenhaus in guter Erinnerung!

Videos von Porta Westfalica

Bei unserem Sommerfest Ende Mai habe ich mit Robert Kauffeld gesprochen, den viele von euch mit Sicherheit kennen. Allein schon als Autor des Buches “Als unser Omma noch klein war: Bilder aus dem alten Barkhausen”.

Auch bei unserem letzten Vereinsstammtisch im März hat Robert uns einen Vortrag über die damalige Porta Westfalica & viele Anekdoten erzählt. Basierend darauf möchten wir euch gerne ein paar dieser öffentlich zugänglichen Videos bei YouTube verlinken. Es ist einiges Sehenswertes dabei, viel Spaß beim Reinschauen!

Die Sehenswürdigkeiten auf dem Kamm des Wiehengebirges

Vom Denkmal bis zur Kreuzkirche

Aero Club Minden 70 Jahre

Mit Rückblick auf die Anfänge der Fliegerei, das Fliegen auf dem Flugplatz Porta Westfalica und die die Großflugtage

Sprengung des Denkmalstollens

Sprengung der U-Verlagerung Stör 2 durch alliierte Truppen

Die Weser an der Porta Westfalica und ihre Überquerungen

Brücken und Fähren seit mehr als 150 Jahren

Sommerfest 2022 (inkl. Ernennung des neuen Oberst) – Endlich wieder feiern!

Viele Monate der Planung, und nun liegt es bereits hinter uns: Das Sommerfest 2022 vom Schützenverein Barkhausen. Und was soll man sagen: Die ganze Planung hat sich mal wieder ausgezahlt, wir hatten ein wirklich tolles Party-Wochenende und der ganze Ablauf war reibungslos, dank des mittlerweile gut eingespielten Teams.

Unser Wochenende begann bereits am Mittwoch (25. Mai) mit dem Aufbau, ging dann am Donnerstag (26. Mai) durstig mit der Vatertagsparty so richtig los, am Freitag (27. Mai) wurde erneut mit den Big Balls das Zelt gerockt & das Wochenende fand am Samstag (28. Mai) seinen “krönenden Abschluss” mit dem Sommerball des Königspaares, inkl. Kommandeurswechsel, Ehrungen von Vereinsmitgliedern und der anschließenden Black & White Party. Doch gehen wir die Tage doch mal einzeln im Detail durch, natürlich wieder unterstützt mit ein paar Bildern zur Erinnerung.

Mittwoch, 25. Mai – Aufbau

Bereits am Dienstag Abend zuvor haben wir in kleiner Runde begonnen, die Theken aufzubauen & einiges vorzubereiten. So richtig los ging es dann aber am Mittwoch, wo sich viele Vereinsmitglieder bereits Urlaub genommen haben, um das Fest vorzubereiten. Los ging es schon ab 8.30, wo sogar noch die Parkplatzzufahrt frisch geteert wurde und die Zeltbauer am Schützenhaus ankamen, um mit der tatkräftigen Unterstützung des Vereins das 21 Meter lange Zelt aufbauten.

Parallel dazu wurde geschmückt, die Technik & Musik vorbereitet und noch einiges an Besorgungen gemacht. Beim Feierabendbierchen stieg die Vorfreude & abends war der gesamte Festplatz dann bereit für das anstehende Event-Wochenende! Danke auch an das Team von Artful in Barkhausen, welche pünktlich zum anstehenden Fest auch eine neue Sponsorentafel geliefert und angebracht haben.

Donnerstag, 26. Mai – Vatertagsparty

Donnerstag dann ging es los – Christi Himmelfahrt – oder wie es beim Schützenverein Barkhausen heißt: Vatertagsparty ab 10 Uhr! Viele Helfer fanden sich schon gegen 9 Uhr morgens am Schützenhaus ein, um die letzten Sachen vorzubereiten.

Das Vereins- und Helferteam für den Vatertag im neuen “Barkhausen feiert” – Shirt

Auch wenn der Donnerstag dank freiem Eintritt besonders die spontanen Gäste für einen Besuch anlockt, stand der Tag bei vielen Barkhausern und Freunden des Vereins bereits fest im Kalender, sodass man mit einer tollen Partytruppe rechnen konnte! Die restlichen Gäste kamen relativ spontan, blieben aber gerne auf das ein oder andere kühle Getränk & was soll man sagen? Es gefiel allen super!

Für die Partystimmung durfte Musik natürlich nicht fehlen, und auch Essen vom Grill gab’s zu günstigen Preisen. Mit dabei: Mit Zwiebeln verfeinerte Currywurstsoße, die ruckzuck vergriffen war. Selbstverständlich war auch der Preis von 1€ für jedes offene Getränk unschlagbar! Und das sieht man auch an den über den Tag verteilt insgesamt 230 Gästen, die mit zunehmender Stunde immer mehr in Feierlaune kamen.

Finaler Besucherstand am Vatertag – Ca. 230 Gäste!

Der doch recht sonnige Vatertag fand dann abends gegen 22 Uhr sein Ende und hat einen sehr eindeutigen Start ins Wochenende markiert: So kann’s weitergehen!

Freitag, 27. Mai – Big Balls Back in Town

Wer feiern kann, der kann auch arbeiten – und so ging es schon morgens bzw. vormittags direkt weiter, die Reste vom Vatertag aufzuräumen und alles für den 2. Auftritt der AC/DC-Coverband Big Balls vorzubereiten! Das Zelt wurde wieder festlich mit schwarzen und weißen Ballons geschmückt (hat da jemand “Black & White Party” gesagt?, die Bühne für die Band wurde aufgebaut und die Eintrittskasse vorbereitet.

Dekoration des Festzelts am Freitag Mittag für das anstehende Wochenende

Und natürlich darf auch das Essen an diesem Tag nicht fehlen, und hier gab’s dieses Jahr eine Premiere: Der sehr beliebte Fleischermeistergrill aus Barkhausen hat mit Gyros, Kraut, Tzaziki, Pommes, Bratwurst, Currywurst und Frikadellen ein leckeres Angebot aufgefahren, welches gerne von allen Gästen angenommen wurde! Um die Bewirtung kümmerte sich hier das Team von Karina, danke für die Unterstützung! Auch das altbekannte Thekenteam war wieder mit an Bord – auf euch ist einfach Verlass, ihr habt die Getränkesituation einfach immer im Griff, danke auch dafür!

Das Team von Karina (und Andreas Schulte)

Abends ab 19 Uhr wurde der Eintritt eröffnet & die Konzertlocation füllte sich mit Gästen, die sich auf einen Abend voller Hardrock mit den Big Balls freuten! In Summe gab es dieses Mal wieder 3 Eintrittsmöglichkeiten: Per privater Vorkasse, der Ticketverkauf über Eventim & natürlich auch die Abendkasse. Parallel dazu lief übrigens bereits der Sound-Check der Band, welcher vermutlich bis zum Einladepunkt des Shuttledienstes an der Eisdiele “Cortina” nebst der Portabrücke zu hören war.

Bis 21 Uhr waren dann alle Gäste drin & es konnte losgehen! Die Big Balls legten wie gewohnt einen rockigen Start hin & wissen es einfach, die Menge zu unterhalten. Zelt & Festplatz waren mit 300 Gästen gut gefüllt, auch wenn es im Vergleich zu 2019 doch leider etwas leerer war. Für “Nach-Corona-Verhältnisse” & die damit verbundene Ungewissheit bei der Planung aber trotzdem ein guter Start!

Am Schützenhaus in Barkhausen war also endlich wieder Konzertfeeling: Eine Band auf der Bühne, ein geschmücktes Zelt, begeisterte Fans, eine tolle Lichtshow & kühle Getränke! Wie beim letzten Mal spielten die Big Balls ihren gesamten Auftritt quasi ohne Pause durch und fanden erst gegen 0:30 Uhr ihr Ende. Kein Wunder, dass die Band sich danach an der Theke gerne ein paar Flaschen Wasser abholte – mehr als verdient!

Nach Konzertschluss wurde natürlich noch etwas weiter gefeiert, Gespräche geführt & so lief die Veranstaltung entspannt & ohne Probleme gegen 3 Uhr nachts aus, bis auch die letzten Gäste ihren Weg nach Hause fanden – bestimmt noch immer mit einem Klingeln in den Ohren vom rockigen Sound der Big Balls!

Samstag, 28. Mai – Sommerball des Königspaares

Schützenfest bzw. Sommerfest ist, wenn die Beteiligten & Helfer wenig Schlaf bekommen, weil’s am nächsten Morgen direkt weiter geht! Für so ein tolles Wochenende rafft man sich aber gerne mal auf. Und so wurden auch hier wieder morgens ab 10 Uhr die Spuren des Vorabends beseitigt und alles in Schwarz & Weiß für die anstehende Feier weiter geschmückt.

Zeit für eine große Mittagspause blieb den wenigsten, denn schon um 16 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Festplatzes angetreten! Vorher mussten wieder viele Gäste ihren Weg den Berg hinauf finden, wo nun sogar 2 Shuttlebusse ab 15 Uhr halfen & alle Personen von der Eisdiele “Cortina” entspannt hochbrachten. Unter den Gästen waren auch viele Orts- & Gastvereine, die wir zu diesem besonderen Einlass selbstverständlich auch eingeladen haben.

Gegen 16 Uhr wurde dann lautstark gepfiffen und das gesamte Bataillon inkl. Gastvereinen sammelte sich zum Antreten auf dem Parkplatz. Das Bataillon auf der kurzen Seite stellte mit den Gastvereinen auf der langen Seite unter der Führung von Major Frank Sander ein tolles Bild dar. Königspaare, Vereinsführung und Ehrengäste waren auf der kleinen Anhöhe in Richtung Zelteingang aufgereiht.

Nach Meldung des Bataillons eröffnete Anke Grotjohann als frisch ins Amt gekommene neue Bürgermeisterin von Porta Westfalica das Programm und hob direkt hervor, wie wichtig solche Vereinsfeste für die Gemeinschaft des Ortes und der Stadt sind und dass es toll ist, dass solche Events endlich wieder stattfinden können. Wie recht sie doch hat! Eine tolle Rede, für die wir uns bedanken wollen und Sie herzlich willkommen im neuen Amt begrüßen, Frau Grotjohann!

Eröffnungsrede von Bürgermeisterin Anke Grotjohann

Das nächste Highlight im Programm folgte sogleich mit dem lange erwarteten Kommandeurswechsel: Ralf Kuhnert wurde als neuer Oberst des Schützenbataillons Barkhausen in Amt und Würden gebracht. Nach jahrelanger stellvertretender Übernahme durch Major Dietmar Sandvoß hat unser Verein nun endlich wieder einen Oberst, worüber wir uns sehr freuen. Lieber Ralf, herzlichen Glückwunsch und alles Gute! Wir sind uns sicher, dass wir mit dir den richtigen Mann an dieser wichtigen Stelle haben, du machst das schon!

Als erste Amtshandlung begrüßte Ralf Kuhnert das angetretene Bataillon ebenfalls mit einer tollen Rede & beförderte seinen nun ebenfalls neu ins Amt gekommenen Atjudanten Sven Mietling zum Major – damit ist er nun auch gleich der neue “Jungmajor”, ein kleiner interner Spaß in der Majorenrunde. Glückwunsch Sven! Auch die Bürgermeisterin wurde von Ralf natürlich noch mit einem Blumenstrauß in ihrer neuen Rolle begrüßt.

Als nächster Punkt eine kleine Überraschung im Programm: Rüdiger Eichhorn gab eine ausführliche Beschreibung der Vita eines hier im Text bereits erwähnten Schützenbruders, welcher über viele Jahre im Verein bereits eine Vielzahl an Positionen und Aufgaben übernommen hat: Dietmar Sandvoß. Dietmar hat sich sowohl im Traditions- als auch im Sportbereich in all den Jahren um viele Aufgaben rund um Kompanie- & Vereinsführung, Sportleitung, Meyton-Schießanlagenbetreuung und vieles mehr gekümmert. Damit hat er sich das von Rüdiger verliehene Protectorabzeichen des DSB in Silber redlich verdient! Auch seiner Frau Regina wurde für die tatkräftige Untersütztung gedankt. Danke für euren stetigen Einsatz, Familie Sandvoß!

Ein etwas längerer, aber ebenso wichtiger Punkt auf der Agenda: Die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder als Dank für ihre Treue. Der Vollständigkeit halber (und weil es alle verdient haben!) unten nun eine Liste über die geehrten Mitglieder, von denen es leider nicht alle zur Ehrung an diesem Tag geschafft haben.

BartschPatrick
BäumerSusanne
BellingTim
BödekerJürgen
HauboldNico
KasparMatthias
MaximowitzFrank
MüllerRainer
PetringOliver
PiepkeUwe
RuxMarco
SaßStefan
SchulteTobias
StrunkMichael
VogtKai
WeicheltSebastian
Mitglieder mit 10 Jahren Vereinszugehörigkeit
Ehrungen der Mitglieder mit 10 Jahren Vereinszugehörigkeit
BentzThomas Klaus
LakerFrank
LammertsHenk
LeimbachLars
PatznerAndreas
SchulteMonika
StrijewskiUdo
TönniesMichael
Mitglieder mit 20 Jahren Vereinszugehörigkeit
AmannHans-Heinrich
BergbredeArnd
DeistlerTom-Fabian
HarbWalter
HochwaldManfred
KalsowThomas
KrauseNorbert
LückAlbert
MarkowskiUwe
MüllerDirk
PohlmannMarkus
RettigWilfried
SanderFrank
TreeseManfred
Mitglieder mit 30 Jahren Vereinszugehörigkeit
BeckmannFrank
HasekeHorst
KöhlerMichael
KrugHarry
LübeckKlaus
MeyerDieter
PruschinskiUwe
SalgeFriedrich
SchulzHans-Joachim
WieseNicole
WindmannPeter
Mitglieder mit 40 Jahren Vereinszugehörigkeit
Ehrungen der Mitglieder mit 40 Jahren Vereinszugehörigkeit
BeyerPeter
BuschmannRainer
FilbrandtKurt
GärtnerHermann
GroteRoy
HöltkemeierKarl-Friedrich
KlaasKarl-Helmut
KordingErwin
LeimbachWilhelm
LeinertHorst
MüllerKlaus
NiehausJoachim
Mitglieder mit 50 Jahren Vereinszugehörigkeit
Ehrungen der Mitglieder mit 50 Jahren Vereinszugehörigkeit

Speziell ein Mitglied möchten wir hier hervorheben: der 93-jährige Wolfgang Wiedermann – der Vater unseres 1. Vorsitzenden Dirk – wurde für insgesamt 60 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt!

Ehrung von Wolfgang Wiedermann für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit

Wir wünschen hier natürlich alle Mitgliedern, egal ob 10 bis 60 Jahre Vereinszugehörigkeit, herzlichen Glückwunsch zu dieser Ehrung und bedanken uns für eure Treue! Ihr seid es, was den Verein ausmacht – das wurde zu diesem Anlass wieder deutlich. Und so wurde auch jedem anwesenden Mitglied von unserem neuen Oberst Ralf, seinem Atju Sven und dem 1. Vorsitzenden Dirk gratuliert.

Abschließend kam noch die wichtigste Person des heutigen Abends an das Mikrofon: Unsere amtierende Schützenkönigin Annika Schön! Annika hat ebenfalls eine klasse Rede vorbereitet, um alle Besucher – auch im Namen ihres Schützenkönigs Marco Rux – herzlich zu begrüßen & auf eine tolle Party im Festzelt einzuladen.

Mit diesen Worten hat Major Frank Sander das Bataillon inkl. aller Gastvereine zur Feier wegtreten lassen, worauf der Sommerball des Königspaares nun offiziell starten konnte! Es wurde sich an der Theke und im Festzelt mit den Gästen ausgetauscht und auch die Gastvereine wurden natürlich ebenfalls auf das ein oder andere kühle Getränk eingeladen.

Abtreten des Bataillons unser Leitung von Frank Sander

Feiern in der Schützenuniform, das hatten wir viel zu lange schon nicht mehr & umso mehr freuten wir uns alle darauf. Passend dazu wurde selbstverständlich auch die Tanzfläche in lockerer Atmosphäre von den Königspaaren und allen Gästen unter musikalischer Begleitung von DJ ORO eröffnet!

Ab ca. 21 Uhr dann wandelte sich der Sommerball des Königspaares zur mittlerweile 3. Auflage der beliebten Black & White Party. Viele weitere Gäste fanden abends ihren Weg hoch zum Schützenhaus (nach wie vor auch mit Unterstützung des Shuttle-Dienstes) und konnten für nur 5€ Eintritt mitfeiern. Das Schützenbataillon brauchte lediglich das Sakko ausziehen und schon passte man zum Dresscode von schwarzer und weißer Kleidung – praktisch!

In dieser optisch ansprechenden Kulisse wurde in Summe mit ca. 250 Gästen gefeiert, wobei wieder alles dabei war: 80er, 90er, aktuelle Musik, aber auch Klassiker bei uns im Verein wie “We will rock you” (inkl. Gästen auf den Knien, welche mit den Händen auf den Boden klatschen) und dem altbekannten “Ruderlied”. So ging es bis in die frühen Morgenstunden weiter, bis auch hier wieder um ca. 3 Uhr nachts abgeschlossen wurde.

Fazit

Am Sonntag und Montag darauf wurde dann nur noch in Ruhe alles aufgeräumt und abgebaut. Am Montag Abend sah schon wieder alles so aus, als wäre nie etwas passiert – dabei stand das Schützenhaus nun 3 Tage unter vollem Programm.

Rückblickend haben wir in diesem Jahr einige tolle Tage und Abende erlebt, die reibungslos abliefen und allen Besuchern voll zugesagt haben. Als Veranstalter hätten wir uns offen gesprochen Freitag und Samstag je 50-100 Gäste mehr gewünscht, aber wir sind trotzdem für die aktuellen Zeiten sehr zufrieden und freuen uns einfach, endlich in Barkhausen wieder eine richtige Plattform für Feiern bieten zu können. Daran werden wir in den nächsten Jahren mit dem Schützenfest 2023 und der 125-Jahr-Feier in 2024 definitiv anschließen!

Shuttle-Service direkt zur Party!

Kommendes Wochenende geht’s schon los: das große Barkhauser Sommerfest direkt unter’m Willem geht los: Vatertagsparty, Big Balls AC/DC-Coverband, Sommerball des Königspaares und Black & White Party!

Und das alles in einer grandiosen Kulisse am Schützenhaus Barkhausen, einfach an der Freilichtbühne vorbei.

Zur Unterstützung bieten wir euch Freitag & Samstag einen Shuttle-Dienst an. Freitag geht’s ab 18.30 Uhr von der Eisdiele Cortina los. Samstag startet das Shuttle bereit um 15 Uhr und bringt alle Gäste rechtzeitig bis direkt zum Schützenhaus!

Komfortabel & ganz einfach direkt zur Party!

Schießen in den Mai

In Barkhausen wurde heute “in den Mai geschossen” statt getanzt!

Beim gestrigen Aufhängen der Königsscheibe haben wir uns spontan überlegt, heute Vormittag entspannt ein paar Schüsse auf den Sommerpokal abzugeben. Dabei waren Schützenhaus und Schießstand sehr gut gefüllt.

Zu feiern gab’s auch etwas: Die erste 60 der Saison ist gefallen! Niemand anders als unser 1. Vorsitzender Dirk Wiedermann hat sich die Ehre gegeben, was natürlich direkt mit einer Lokalrunde begossen wurde.

Auch haben wir bereits letzte Woche einen neuen Wettbewerb aufgerufen: “Mitschießen beim Schnittschießen!” Unsere Meyton-Schießanlage zeigt uns für sämtliche Schüsse den Durschnittswert an. Dabei schießen wir in Summe 3 Scheiben (=15 Schuss) und es zählt beim Durschnitt nun wirklich jeder Treffer. Das hält die Spannung aufrecht, hier die Ergebnisse von unserem heutigen kleinen Wettbewerb:

Jörg Haubold: 11.88
Stephan Scholl: 11.86
Andreas Schulte: 11.82
Rüdiger Ernsting: 11.80
Arnd Bergbrede: 11.73
Sebastian Hantelmann: 11.72
Dietmar Sandvoß: 11.44
Dirk Wiedermann: 11.40
Frank Sander: 11.25
Uwe Hantelmann: 11.18
Carsten Scholl: 11.04

Diese internen Wettbewerbe sind natürlich super spaßig, halten aber auch die Motivation oben und gute Ergebnisse kommen selbstverständlich auf die Liste. Von daher eine tolle Sache!

Wir wünschen allen noch einen weiterhin schönen 1. Mai & freuen uns, die Saison so gut zu starten. Auf alles, was da noch kommt!

Aufhängen der Königsscheibe bei Marco Rux

Gestern Abend ist das Barkhauser Schützenbataillon von seinem aktuellen König Marco Rux nach Neesen eingeladen worden. Dort sollte die Königsscheibe am Haus aufgehangen werden.

So trafen sich die meisten von uns dann um kurz vor 18 Uhr bei Bertermann, um Fahrgemeinschaften zu bilden. Kurz alle auf die Autos verteilt & schon ging es rüber auf die andere Weserseite!

Bei Marco angekommen wurde natürlich zunächst das Königspaar begrüßt & das Bataillon durch Oberstabsfeldwebel Tim Belling an den kommandierenden Major Frank Sander gemeldet.

Danach durfte letzterer dann auf die Leiter, um die Scheibe anzubringen. Es hat ein paar Versuche gebraucht, da die Schrauben nicht so recht wollten bzw. zu kurz waren. Der Ehrgeiz war aber da, die Scheibe sollte an die Wand & so klappte es dann auch!

Danach gab es noch ein paar Gastgeschenke für das Königspaar, bevor die Truppe weiter in den Garten zog.

Dort wartete ein sehr leckeres kaltes Essensbuffet und ebenfalls kühle Getränke vom Fass auf uns.

So haben wir gestern bei Marco einen sehr schönen Abend auf der Terrasse verbracht und uns schon einmal bestens auf das anstehende Sommerfest Ende des Monats eingestimmt. Danke für die Einladung, Marco!

Nachgeholter Neujahrsstammtisch der Zwooten bei Antico

Es ist seit jeder Tradition, dass die 2. Kompanie bei ihrem Januar-Stammtisch mit leckerem Essen in das neue Jahr startet. Dieses Jahr hat uns Corona da leider (erneut) einen Strich durch die Rechnung gemacht & wir haben bis zum Frühjahr gewartet, bis wir wieder “hochgefahren haben”. Somit ist der Neujahrsstammtisch dieses Jahr etwas osterlicher ausgefallen.

Die Zwoote hat sich am 13. April in der Gaststätte Antico in Barkhausen (https://antico-porta.de/) getroffen und wurde dort herzlichst empfangen. Für die ca. 20 Personen wurde das Lokal sogar extra eröffnet, da mittwochs normalerweise Ruhe ist.

Neujahrsstammtisch der Zwooten bei Antico – Prost Zwoote!

Wir haben einen leicht verkürzten Stammtisch durchgeführt, um das Nötigste durchzusprechen und uns danach lieber auf das leckere Essen & die Geselligkeit zu konzentrieren. Es gab ein grandioses Antipasti-Buffet, der Hauptgang hat mit albanischen Spinat-Teigtaschen, Lasagne und anderen Gerichten für jeden etwas geboten und abgerundet wurde dieses durch den Nachtisch in Form von Tiramisu und Panna Cotta. Unten ein paar Bilder vom Essen, es ist wirklich jedem zu empfehlen!

In dieser sehr geselligen Runde haben sich viele von uns auch zu Runden berufen gefühlt, sodass wir von einer Ansage zur nächsten kamen. Auch das Team von Antico hatte sichtlich Spaß und ist kurzerhand der Zwooten beigetreten.

Zusammengefasst können wir stolz sagen, dass dies einer der schönsten Kompanieabende seit langem war. Dafür bedanken wir uns natürlich auch beim ganzen Team von Antico – wir kommen jetzt öfter!

Rheinland-Westfalen – Cup 2022

03. April 2022 in DORTMUND
### Marlene Dreger Gold ###
### Kira Holtmann Silber ###

Von links: Kira Holtmann und Marlene Dreger

Vier Jungschütz*innen des SV Barkhausen haben am Rheinland-Westfalen – Cup in Dortmund teilgenommen. Dieser Cup wird von den zwei Landesverbänden, dem Rheinischen – und dem Westfälischen Schützenbund gemeinsam ausgerichtet. Der Wettkampf besteht aus zwei Vorkämpfen, die auf dem heimischen Stand ausgetragen werden, sowie einem Endkampf und dem Finale der besten acht Athleten je Disziplin und Altersklasse. Der Endkampf und das Finale wurden am 03. April 2022 im Landesleistungszentrum des Westfälischen Schützenbundes in Dortmund ausgetragen.

Leider konnten der in der Schülerklasse klar auf Goldkurs liegende Marko Backhaus und der nach den Vorkämpfen Drittplatzierte Tom Schütte, ebenfalls Schülerklasse, auf Grund einer Coronaerkrankung nicht am Endkampf teilnehmen.

Von dem Corona-Pech verschont blieben Kira Holtmann (Schülerklasse) und Marlene Dreger (Jugendklasse). Beide fuhren auf dem 1. Platz liegend nach Dortmund. Während Kira im Endkampf auf einen immer noch hervorragenden 2. Platz zurück fiel, konnte Marlene ihren Goldplatz souverän behaupten.

Schießergebnisse vom Rheinland-Westfalen-Cup 2022