Die Wintersaison ist vorbei!

Auch wenn sich das Wetter draußen aktuell wieder sehr winterlich gibt, so ist zumindest bei uns beim Schützenverein Barkhausen die Wintersaison beendet.

Heute vormittag war die letzte Möglichkeit für die Schützen, überhaupt auf die Liste zu kommen oder die letzten Ring für ihre Kompanie zu erlangen. Und diese Chance nutzten wirklich mal wieder viele von uns, denn „die Hütte war voll“. Mittlerweile ist es schon zur Tradition bei uns geworden, sich an diesem Tag zu treffen und mitzufiebern, wer am Ende den Pokal erhält. Zudem war es für einige von uns heute auch die erste Erfahrung mit unserer neuen Meyton-Schießanlage, welche mit hochpräzisen Messrahmen und Tablets den Luftgewehr-Pokal deutlich moderner aussehen lässt.

Einige Kompanien verbinden das Ganze speziell an diesen Tagen auch noch mit einem gemeinschaftlichen Frühstück, um den Morgen abzurunden.

Und nun kommen wir zu den Ergebnissen: Der Winterpokal dieser Saison geht wie schon so oft in den letzten Jahren an die erste Kompanie. Diese hatte 18 Ring Vorsprung vor der 2/3 Kompanie, was ein doch recht eindeutiges Ergebnis ist. Doch da das Endergebnis bis zur Verkündung durch unseren Kampfrichter Dietmar Sandvoß nicht bekannt gewesen ist, gibt jeder sein bestes, denn manchmal liegt der Unterschied wirklich nur bei wenigen Ring. Den 2. Platz hat somit die 2/3 Kompanie erlangt, und auf dem 3. Platz befindet sich in dieser Saison die 4. Kompanie.

Der Kompaniechef der 1. Kompanie, Thomas Besch, nimmt den Pokal entgegen und es wird natürlich ordentlich gejubelt und gratuliert.

Alles in allem: Wie die vergangenen Saisonabschlüsse auch, war auch dieser Vormittag wieder ein voller Erfolg für uns als Verein, und ein bisschen Wettkampf und Spannung schadet dabei auch nie! Auf geht’s in die Sommersaison, welche wieder auf der 50m Kleinkaliber-Bahn ausgetragen wird.

Live von der Jahreshauptversammlung 2018!

Gerade findet am Schützenhaus Barkhausen die Jahreshauptversammlung für 2018 statt. Wie jedes Jahr sind die Tagesordnungspunkte sehr informativ. Die Vorsitzenden jeder Sparte tragen ihren Rückblick vor, und auch der Kassenbericht trifft immer auf offene Ohren. Gerade, in der zweiten Hälfte der Veranstaltung, findet ein Rückblick auf das vergangene Schützenfest und ein Ausblick auf die Events dieses Jahr statt.

Bewirtet wurden wir heute probeweise vom Bäckerburschen aus Minden mit frischen Broten & Flammkuchen. Dies ist ein Vorgeschmack, da er uns dieses Jahr zum ersten Mal bei einigen Events versorgen wird!

Gut Schuß & lieben Gruß von der Versammlung!

Rückblick: Grünkohlessen 2018

Um das neue Jahr genüsslich einzuläuten, fand wie schon seit vielen Jahren an diesem Wochenende das traditionelle Grünkohlessen statt. Dafür fanden Freitag Abend, am 26. Januar, viele Besucher den Weg hoch zum Schützenhaus.

Im Saal waren 9 Tische für jeweils 10 Personen aufgebaut, welche schon vor Beginn der Veranstaltung zum Großteil reserviert gewesen sind. Erwähnenswert ist hier, dass es sich bei Weitem um keine vereinsinterne Veranstaltung handelt, sondern natürlich jeder herzlichst eingeladen ist. So haben sich unter anderem Gruppen wie Kegelvereine, die „Barkhauser Jungs“ oder auch ganze Familien an den Tischen eingefunden. Diese wurden dann zum Beginn des Abends vom 1. Vorsitzenden Dirk Wiedermann begrüßt.

Währenddessen haben Josef und Theo mit Unterstützung vieler weiterer Helfer, unter anderem auch unserer amtierenden Schützenkönigin Birgit Meier, das Essen in der Küche vorbereitet.

Als es dann endlich soweit war, konnte es durch die vielen weiteren freiwilligen Helfer in den Saal getragen werden. Ich glaube, man wird selten mit so freudestrahlenden Augen begrüßt, wie wenn man eine Schüssel voll mit leckerem Grünkohl, Kohlwürsten oder auch einer Haxe an den Tisch bringt. Für diejenigen unter den Gästen, die keinen Grünkohl mögen, konnten wie vorher angekündigt auch Schnitzel bestellt werden, sodass wirklich jeder satt wurde.

Im Anschluss daran hat sich die Veranstaltung ein wenig verteilt, einige fanden den Weg an die Theke oder auch nach draußen, um Frischluft zu schnappen. Thekendienst für den ganzen Abend hat übrigens Familie Kedeinis übernommen, welche alle Gäste sehr gut versorgt hat. So wurde dann noch ein gemütlicher Abend verbracht, an dem alle Gäste dann am Ende satt & glücklich nach Hause gingen.

 

 

2018 steht vor der Tür!

Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage viel Glück, Erfolg und Gesundheit für das neue Jahr 2018.

Unseren Mitgliedern mit ihren Familien und allen Sponsoren danken wir als Vorstand für ihre Unterstützung in diesem Jahr recht herzlich. Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, mit den besten Wünschen für Gesundheit und Glück.

Der Vorstand des Schützenverein Barkhausen-Porta e.V. 1899

SVB_2018

Traditionelles Grünkohlessen 2018

Wie in den vielen vergangenen Jahren üblich, läuten wir das neue Jahr 2018 mit dem 12. traditionellen Grünkohlessen ein. Es findet am 26. Januar um 19 Uhr am Schützenhaus statt. Für 10€ bekommt ihr nicht nur eine gute Portion Grünkohl mit Kohlwurst und Kassler, sondern auch einen tollen Abend mit viel Spaß & Geselligkeit.
Alternativ ist auch Schnitzelbestellung möglich, für alle, die keinen Grünkohl mögen.

Die Tickets, welche ihr braucht (es ist immer gut besucht), könnt ihr auf den Kompaniestammtischen oder auch bei der Stadtsparkasse Barkhausen erwerben.

Alle Infos findet ihr auf unserem Plakat:

Grünkohlessen 2018

Für alle, die es noch nicht kennen: Besucht uns und seid dabei, denn es ist immer ein leckerer Start ins neue Jahr im Januar!

 

 

Spendenaufruf – Meyton – Anlage

Unser Schützenverein Barkhausen-Porta e.V.1899 pflegt die Tradition und den Sport gleichermaßen. Damit steht der Verein auf zwei soliden Säulen und sichert sich durch Neuzutrittszahlen für die Zukunft gut ab.
Und um genau diese Zukunft geht es uns bei unserem neusten Projekt. Wir als Verein planen den Stand (10 m) mit aktuell sieben Bahnen für unsere Druckluftwaffen zu modernisieren. Konkret möchten wir die alte Zuganlage mit den Pappscheiben gegen eine neue moderne scheibenlose Meyton-Anlage austauschen.

Wir haben in den vergangenen Jahren den Pistolenstand (25 m) modernisiert und den
Kleinkaliberstand (50 m) auf die aktuelle moderne Technik von Meyton umgestellt bzw. erneuert. Dieses Vorgehen war notwendig, um für unsere Schützen gleichermaßen im sportlichen, wie im Traditionsbereich zeitgemäße Bedingungen zu schaffen. Darüber hinaus sind die Anlagen für den Vereinsgebrauch bei den saisonbedingten Pokalwettkämpfen unter den Kompanien und bei den Vereinsmeisterschaften einfacher zu bedienen. Auch durch die Regularien bei verschiedenen sportlichen Wettkämpfen die in unseren Schießständen stattfinden, können wir die Rahmenbedingungen dafür besser gewährleisten.

Um auch oberhalb der Kreisebene bestehen zu können und die Möglichkeit zum Sprung zu den Deutschen Meisterschaften zu ermöglichen, ist die Investition in eine moderne, elektronische Trefferaufnahmeanlage nicht nur hilfreich sondern wahrscheinlich auch erforderlich. Mit dem Luftgewehr schießen die Damen und Herrenmannschaften über den Kreis hinaus auf Bezirksliga- und Verbandsliga Ebene (was die zweithöchste Wettkampfklasse im Landesverband des WSB von Nordrhein Westfalen ist) im Seniorenbereich. Auch ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften schon fast eine Selbstverständlichkeit für unsere Besten. Die Anlage ist für den Vereinsgebrauch eine erhebliche Verbesserung, denn mit dieser Anlage werden die Schüsse
elektronisch erfasst und zehntel Ring genau protokoliert.

Ebenfalls haben wir in den letzten Jahren wieder einen deutlichen Zuwachs an neuen
Vereinsmitgliedern bei den Sportschützen. In den beiden vergangenen Jahren waren dies über 30 Neueintritte. Natürlich ist dies nicht ausschließlich den neu ausgestatten Schießständen zuzuschreiben, sondern auch der aktiven Jugendarbeit und der tollen Betreuung der Sportler durch unsere Schieß- und Jugendwarte.

Die Kosten für die Anlage belaufen sich auf ca. 20.000 €. Einen ersten Zuschuss in Höhe von 1.500 € haben wir von der Bürgerstiftung der Stadtsparkasse Porta Westfalica schon erhalten. Der Verein möchte hier investieren, allerdings geht es nicht ohne Eure Unterstützung. Daher bitten wir Euch, beteiligt Euch mit einer freiwilligenden Spende für diese neue Meyton-Anlage.

Die Spende kann mit dem Kennwort „Spende-Meyton-Anlage “ auf das folgende Konto überwiesen werden:

Stadtsparkasse Porta Westfalica – IBAN: DE04 4905 1990 0049 000581, BIC: WELADED1PWF.

Spendenbescheinigungen können entsprechend ausgestellt werden.
Vielen Dank für Eure Unterstützung!

(Der geschäftsführende Vorstand)

Saisonabschluss des Sommers 2017

Das Wetter hat es schon lange angekündigt, und auch bei uns als Schützenverein hat die Sommersaison letzten Sonntag geendet. Wie üblich fanden sich von allen Kompanien noch einmal viele Schützen ein, um noch die letzten Ring zu holen und so die Chancen auf den Sommerpokal für ihre Kompanie zu steigern.

Außerdem haben sich die Königinnen zu einem gemütlichen Frühstück getroffen und auch unter sich als auch unter den anwesenden Königen der vergangenen Jahre einen Sieger ausgeschossen.

Dietmar Sandvoß verkündet wie nach jeder Saison die Ergebnisse:

20171029_124225.jpg

Im Rahmen der Königinnen hat sich Ilona Krause durchgesetzt, bei den Königen Erwin Kording, beide mit beeindruckenden Ergebnissen:

Beim Sommerpokal der Kompanien hat die 4. Kompanie den 3. Platz belegt, davor die 2/3 Kompanie auf dem 2. Platz und wie schon häufig hat sich die 1. Kompanie den Pokal gesichert. Spieß Kai Beckmann hat ihn mit Freude entgegengenommen und seiner Kompanie präsentiert. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern, es war wieder eine tolle Saison!

Weil einige von uns so ungern direkt nach Hause gehen, haben wir aber noch ein wenig weiter gefeiert und ein paar Nägel bei unserem beliebten Spiel, dem „Nageln“, im Baumstamm versenkt. Allgemein muss man sagen: So kann man einen Sonntag gut verbringen!