Archiv der Kategorie: Allgemein

Rückblick: Jahreshauptversammung 2019

Wie jedes Jahr haben wir uns auch dieses Mal wieder im Februar zur großen Jahreshauptversammlung getroffen, um die wichtigsten Dinge des Jahres zu präsentieren und abzusprechen. Hier nun ein kurzer Nachbericht dazu.

Eröffnung
Begonnen hat die Versammlung pünktlich um 19.03 und unser 1. Vorsitzender Dirk Wiedermann begrüßt alle 59 Teilnehmer. Als erstes erfolgt das Totengedenken an die 2 im Jahr 2018 verstorbenen Schützenbrüder.

Wilfried Rettig verlas das Protokoll der JHV 2018, es gab keine Anmerkungen.

hdrpl

Danksagung
Im Allgemeinen wurde an diesem Abend auch wieder Danke gesagt für die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten. Seit es der Vereinsvorstand und alle Personen mit einem Amt, die Kompanieführungen, der Schießsport und die Jugendarbeit, die Sponsoren und Spender, die Arbeiten rund um Events wie Schützenfest oder Sommerball oder auch das alltägliche Geschäft wie z.B. Thekendienst oder Aufsicht innerhalb der Woche. Ein großes Dankeschön noch einmal an euch alle, ohne diese Dienste könnten wir das Vereinsleben nicht weiterführen!

Jahresberichte
Weiter ging es mit dem Jahresbericht durch Dirk Wiedermann, von Grünkohlessen über Sommerball und Black & White Party bis zum Jahresabschluss durch den Barkhauser Weihnachtsmarkt.

Die Schieß- & Jugendwarte (Jörg Friedland, Dietmar Sandvoß, Günter Löw) trugen ebenfalls ihre Jahresberichte vor. Alles im Detail zu nennen, würde hier den Rahmen sprengen, aber die Ergebnisse sprechen für sich: Wir haben wirklich talentierte und sehr erfolgreiche Schützen in unseren Reihen, die unseren Verein im Sportbereich wirklich sehr gut repräsentieren. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle noch einmal zu den tollen Ergebnissen! Um dies weiter zu fördern, gab es noch die Idee eines 15x15m-Luftdruckwaffenstandes mit 12 Bahnen, um damit auch weitere Wettkämpfe ausrichten zu können. Die Pistolenschützen konnten weit über 1000€ an Schießgeld für die Vereinskasse einbringen, und auch die Jugendarbeit läuft wieder wie gewohnt unvorstellbar gut! Was hier schon an jungen talentierten Schützen bei uns trainiert wird und auf Meisterschaften geht und dort auch jedes Mal „abräumt“, bekommt man manchmal gar nicht so mit. Respekt dafür! Hier noch ein Bild der Teilnehmer an der deutschen Meisterschaft 2018:

Der erste Schatzmeister Lars Leimbach hat im Anschluss den diesjährigen Kassenbericht vorgetragen. Genaue Zahlen werden hier nicht genannt, aber wir haben uns letztes Jahr gut geschlagen, konnten einen ordentlichen Überschuss erzielen und somit unsere Verbindlichkeiten stark senken. Der 2. Schatzmeister Erwin Kording trug die Mitgliederstatistik vor, aus welcher hervorgeht, dass wir seit Jahren erfolgreich eine sehr stabile Mitgliederzahl verzeichnen können. Die Kassenführung und der Vorstand wurden durch die Kassenprüfer entlastet.

Jugendordnung
Jörg Friedland begründete in einem weiteren Punkt die Aufstellung einer Jugendordnung, welche mittlerweile Voraussetzung für die Bereitstellung von Fördermitteln durch den WSB ist. Dazu zählen alle Mitglieder bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres, sie wurde fast einstimmig von der JHV bestätigt.

Neuwahl des geschäftsführenden Vorstandes
Zur Vereinfachung hier die aus gesundheitlichen oder sonstigen Gründen ausscheidenden
Schützenschwestern und Schützenbrüder:
 Torsten Lübking als 3. Vorsitzender und 3. Pistolenwart
 Annegret Laroche als 1. Geschäftsführer
 Thomas Kalsow als 2. Schriftführer
 Josef Laroche als 1. Schießwart
 Monika Kording als 1. Pressewart
Folgende weitere Mandatsträger wurden durch die JHV einstimmig gewählt:
2. Vorsitzender: Jörg Friedland
3. Vorsitzender: Marie Winkelhake
1. Geschäftsführer: Ralf Kuhnert
2. Geschäftsführer: Andrea Friedland
1. Schatzmeister: Lars Leimbach
2. Schatzmeister: Erwin Kording (seine Anmerkung: letztmalig!)
1. Schriftführer: Wilfried Rettig
2. Schriftführer: Reinhard Büttemeyer
1. Schießwart: Dietmar Sandvoß
2. Schießwart: Regina Horn-Sandvoß
3. Schießwart: vakant
1. Pistolenwart: Günter Löw
2. Pistolenwart: Jörg Friedland
3. Pistolenwart: Stefan Tak (3 Enthaltungen)
Der 1. bis 3. Jugendwart wurde in der Jugendversammlung gewählt. In diesen Funktionen
wurden durch die Mitgliederversammlung bestätigt:
1. Jugendwart: Jörg Friedland
2. Jugendwart: David Heth
3. Jugendwart: Marie Winkelhake
1. Pressewart: Sebastian Hantelmann
2. Pressewart: Monika Kording (4 Enthaltungen)
Sozialwart: Lars Leimbach

Abschluss
Gegen Ende der Sitzung wurde noch die Planung für das Schützenfest 2019 durch den Festausschussvorsitzenden Manfred Meier vorgestellt. Hier verweise ich einfach auf unsere eigene Event-Seite: Schützenfest 2019

Nach Besprechung verschiedenster kleinerer Punkte wurde die Jahreshauptversammlung für dieses Jahr um Punkt 23:00 Uhr mit dreifachem Schützengruß beendet und ist dann noch in den geselligen Teil übergegangen.

 

Frohes Fest & Guten Rutsch!

Weihnachten steht vor der Tür und damit für die meisten wieder einige Feiertage im Rahmen ihrer Liebsten mit gutem Essen und Geschenken. Zeit, um sich vom Alltagsstress zurückzunehmen und das Jahr Revue passieren zu lassen, ehe es dann an Silvester schon wieder ins neue Jahr 2019 geht.

In diesem Sinne möchten wir allen Besuchern unserer Homepage schöne Feiertage und natürlich auch viel Glück, Erfolg und Gesundheit für das neue Jahr 2019 wünschen!

Bildergebnis für weihnachten

Unseren Mitgliedern mit ihren Familien und allen Sponsoren danken wir als Vorstand für ihre tatkräftige Unterstützung in diesem Jahr erneut recht herzlich. Euch allen ebenfalls schon jetzt ein frohes Fest und natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr, mit den besten Wünschen für Gesundheit und Glück!

Der Vorstand des Schützenverein Barkhausen-Porta e.V. 1899

2019

Rückblick: Pokalschießen 2018

Gestern an einem zum Glück noch sonnigen Sonntag mit dem Datum 26. August fand das Pokalschießen der 1. und 2. Kompanie statt. Ab 13 Uhr fanden alle Mitglieder der beiden Kompanien gemütlich den Weg zum Schützenhaus unterm‘ Willem. Da konnte man sich dann auch schon leckeren selbstgemachten Kuchen der Frauen der Schießsportgruppe IG Dützen abholen.

Jede Kompanie hat intern einige Pokale ausgeschossen und natürlich auch untereinander gab es Spaß & Wettkampf. So hat zum Beispiel die 1. Kompanie wieder ihren Minuspokal ausgeschossen und in Runden der 2. Kompanie wurde wieder das beliebte 11,9er Schießen veranstaltet. Geschossen wurde dafür bis ca. 16 Uhr mit einigen tollen Ergebnissen. Wir hatten viele 59er und sogar auch 60er dabei – einige zum allerersten Mal, was natürlich immer etwas besonderes ist.

Vor dem Essen wurden dann noch schnell die Pokale verteilt, jeweils vom 3. bis zum 1. Platz. Als Präsente gab es neben Orden und Pokalen auch gerne mal einen Sekt, eine gute Flasche Bier oder auch einen Cocktail aus der Dose.

Abends wurde dann noch gegrillt mit lecker Bratwurst, Steak und Salat und wir haben den Abend gemütlich ausklingen lassen. Einige gingen nach Hause, andere haben noch den Baumstumpf für eine gemütliche Runde „Nageln“ hergeholt.

 

2018 steht vor der Tür!

Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage viel Glück, Erfolg und Gesundheit für das neue Jahr 2018.

Unseren Mitgliedern mit ihren Familien und allen Sponsoren danken wir als Vorstand für ihre Unterstützung in diesem Jahr recht herzlich. Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, mit den besten Wünschen für Gesundheit und Glück.

Der Vorstand des Schützenverein Barkhausen-Porta e.V. 1899

SVB_2018

Spendenaufruf – Meyton – Anlage

Unser Schützenverein Barkhausen-Porta e.V.1899 pflegt die Tradition und den Sport gleichermaßen. Damit steht der Verein auf zwei soliden Säulen und sichert sich durch Neuzutrittszahlen für die Zukunft gut ab.
Und um genau diese Zukunft geht es uns bei unserem neusten Projekt. Wir als Verein planen den Stand (10 m) mit aktuell sieben Bahnen für unsere Druckluftwaffen zu modernisieren. Konkret möchten wir die alte Zuganlage mit den Pappscheiben gegen eine neue moderne scheibenlose Meyton-Anlage austauschen.

Wir haben in den vergangenen Jahren den Pistolenstand (25 m) modernisiert und den
Kleinkaliberstand (50 m) auf die aktuelle moderne Technik von Meyton umgestellt bzw. erneuert. Dieses Vorgehen war notwendig, um für unsere Schützen gleichermaßen im sportlichen, wie im Traditionsbereich zeitgemäße Bedingungen zu schaffen. Darüber hinaus sind die Anlagen für den Vereinsgebrauch bei den saisonbedingten Pokalwettkämpfen unter den Kompanien und bei den Vereinsmeisterschaften einfacher zu bedienen. Auch durch die Regularien bei verschiedenen sportlichen Wettkämpfen die in unseren Schießständen stattfinden, können wir die Rahmenbedingungen dafür besser gewährleisten.

Um auch oberhalb der Kreisebene bestehen zu können und die Möglichkeit zum Sprung zu den Deutschen Meisterschaften zu ermöglichen, ist die Investition in eine moderne, elektronische Trefferaufnahmeanlage nicht nur hilfreich sondern wahrscheinlich auch erforderlich. Mit dem Luftgewehr schießen die Damen und Herrenmannschaften über den Kreis hinaus auf Bezirksliga- und Verbandsliga Ebene (was die zweithöchste Wettkampfklasse im Landesverband des WSB von Nordrhein Westfalen ist) im Seniorenbereich. Auch ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften schon fast eine Selbstverständlichkeit für unsere Besten. Die Anlage ist für den Vereinsgebrauch eine erhebliche Verbesserung, denn mit dieser Anlage werden die Schüsse
elektronisch erfasst und zehntel Ring genau protokoliert.

Ebenfalls haben wir in den letzten Jahren wieder einen deutlichen Zuwachs an neuen
Vereinsmitgliedern bei den Sportschützen. In den beiden vergangenen Jahren waren dies über 30 Neueintritte. Natürlich ist dies nicht ausschließlich den neu ausgestatten Schießständen zuzuschreiben, sondern auch der aktiven Jugendarbeit und der tollen Betreuung der Sportler durch unsere Schieß- und Jugendwarte.

Die Kosten für die Anlage belaufen sich auf ca. 20.000 €. Einen ersten Zuschuss in Höhe von 1.500 € haben wir von der Bürgerstiftung der Stadtsparkasse Porta Westfalica schon erhalten. Der Verein möchte hier investieren, allerdings geht es nicht ohne Eure Unterstützung. Daher bitten wir Euch, beteiligt Euch mit einer freiwilligenden Spende für diese neue Meyton-Anlage.

Die Spende kann mit dem Kennwort „Spende-Meyton-Anlage “ auf das folgende Konto überwiesen werden:

Stadtsparkasse Porta Westfalica – IBAN: DE04 4905 1990 0049 000581, BIC: WELADED1PWF.

Spendenbescheinigungen können entsprechend ausgestellt werden.
Vielen Dank für Eure Unterstützung!

(Der geschäftsführende Vorstand)

Die ersten Gralsfeier-Shirts sind da!

Da sind sie… Die T-Shirts zur diesjährigen Gralsfeier beim Schützenfest 2017.

Erst als kleiner Spaß geplant, haben wir festgestellt: Die sehen doch eigentlich wirklich ganz gut aus! Für kleines Geld gibt’s uns so im Einheitslook. Hat doch was, findet ihr nicht auch?

Für alle weiteren Interessenten, die noch keins haben:
Es sind noch Nachbestellungen möglich.
Bei Interesse bitte an Frank Sander (s. Kontakt 2. Kompanie) wenden.

Gewehrreinigen als Vorbereitung aufs Schützenfest

Am 13. Mai fand samstags ab 17 Uhr das Gewehrreinigen 2017 statt. Damit wird sich immer ganz traditionell auf das anstehende Schützenfest vorbereitet, welches diese Woche beginnt.

Auch dieses Jahr freute sich Major Günther Ruschmeier wieder darauf, das Bataillon durch das Exerzieren auf dem Festplatz vor dem Schützenhaus in Sachen Disziplin, Antreten und Marschieren vorzubereiten – dies natürlich in gewohnt spielerischer Weise mit viel Witz dabei. Besonders im Auge hatte er dabei die neuen Jungoffiziere, welche in seinen Augen auch das Kommandieren „draufhaben müssen“. Viele bekamen ein Holzgewehr in die Hand, zusammen mit ein bisschen „Waffenöl“ und einem Tuch und dann mussten symbolisch die Holzgewehre für ein gutes Fest gereinigt werden.

Nach diesem „Pflichtteil“ ging es dann gesellschaftlich locker weiter, mit Abendessen, einigen Getränken unter freiem Himmel (bzw. unter dem Vordach) auf der neu gepflasterten Terrasse und auch dem gern gespielten „Nageln“. Dabei wurden wieder einige Nägel mit der spitzen Seite des Hammers in den vor Ort stehenden Holzstamm gehauen. Das sorgt immer für einige Lacher und gute Laune.

Am Ende des Abends kann man sagen: Das Bataillon ist nun vorbereitet auf das Schützenfest, kann allen Kommandos folgen & sie stellenweise nun auch selbst geben. Und viel wichtiger: Die Lust auf die tolle Zeit des Schützenfestes ist nun noch mehr vorhanden!