Schlagwort-Archive: Luftpistole

Der SV Barkhausen beim Shooty-Cup und Deutschen Meisterschaften (2022)

Deutsche Meisterschaft 2022

Am 2. und 3. September 2022 fanden die Deutschen Meisterschaften im Sportschießen, Disziplin Luftpistole und Sportpistole, in der Olympiahalle in München statt.

Für den SK Minden e.V. haben sich die Athleten des SV Barkhausen, Kira Holtmann, Marco Backhaus und Tomm Schütte, alle zwölf Jahre, sowie die fünfzehnjährige Marlene Derger, qualifiziert.

Während Marlene, Kira und Marco bereits im letzten Jahr Erfahrungen bei der Deutschen Meisterschaft sammeln konnten, war es für den erst seit 11 Monaten in Barkhausen trainierenden Tom Schütte ein Debüt.

Hier die Ergebnisse:

Einzelwertung der Schüler und Schülerinnen Luftpistole
Kira Holtmann Schüler (w)     168 Ringe, Platz 25
Marko Backhaus Schüler (m) 166 Ringe, Platz 38
Tomm Schütte Schüler (m)     161 Ringe, Platz 55

Mannschaft Schüler (männlich / weiblich gemischt)
495 Ringe Platz 9 von 25

Einzelwertung Luftpistole Jugend (w)
Marlene Dreger    351 Ring, Platz 20 

Einzelwertung 25 m Sportpistole
Marlene Dreger    488 Ring, Platz 25

RWS Shooty Cup 2022

Am 1. September 2022 fand in der Olympiahalle in München der von der Firma RWS gesponserte Shooty Cup statt.

Beim Shooty Cup starten die besten zwei Gewehrschützen mit den besten zwei Pistolenschützen der Schülerklasse (bis 14 Jahre) ihres Landesverbandes in einer Mannschaft.

Alle 20 Landesverbände des Deutschen Schützenbundes sind zu diesem Wettkampf angetreten.

Für Pistolendisziplin wurden die barkhauser Kira Holtmann und Marco Backhaus für den Westfälische Schützenbund (WSB) nominiert.

Unter den in der gut gefüllten Olympiahalle herrschenden volksfestähnliche Bedingungen erreichte das Team des WSB den Endkampf zwar leider knapp nicht,

Kira und Marco haben diesen außergewöhnliche Wettkampf aber in guter Erinnerung behalten.

Von links nach rechts: Marko Backhaus, Kira Holtmann, Marlene Dreger und Tomm Schütte

Jana von Oepen ist Landesvizemeisterin mit der Luftpistole!

Als einzige Schülerin (Alter bis 14 Jahre) des Schützenkreises Minden hat sich Jana von Oepen für die Teilnahme der Landesmeisterschaften 2018 in Dortmund qualifiziert.

Mit hervorragenden 160 Ringen (von 200) wurde Jana Landesviezemeisterin mit der Luftpistole im freihändigen Anschlag und hat sich mit diesem hervorragenden Ergebnis wahrscheinlich sogar für die Deutsche Meisterschaft in München qualifiziert.

Nicht nur die Jungschützen, mit denen sie Woche für Woche in Barkhausen trainiert, freuen sich über Janas gute Leistungen.

Das Bild zeigt die Jungschützen des SV Barkhausen in der Altersklasse “Schüler” (10 – 14 Jahre):

Jungschuetzen_SVB_Schueler_2018.JPG

Von links:

Marlene Dreger – Florentine Borchert – Henriette Borchert – Jana von Oepen – Devin Pappel – Julius Wiedermann – Alexander Traue

Spendenaufruf – Meyton – Anlage

Unser Schützenverein Barkhausen-Porta e.V.1899 pflegt die Tradition und den Sport gleichermaßen. Damit steht der Verein auf zwei soliden Säulen und sichert sich durch Neuzutrittszahlen für die Zukunft gut ab.
Und um genau diese Zukunft geht es uns bei unserem neusten Projekt. Wir als Verein planen den Stand (10 m) mit aktuell sieben Bahnen für unsere Druckluftwaffen zu modernisieren. Konkret möchten wir die alte Zuganlage mit den Pappscheiben gegen eine neue moderne scheibenlose Meyton-Anlage austauschen.

Wir haben in den vergangenen Jahren den Pistolenstand (25 m) modernisiert und den
Kleinkaliberstand (50 m) auf die aktuelle moderne Technik von Meyton umgestellt bzw. erneuert. Dieses Vorgehen war notwendig, um für unsere Schützen gleichermaßen im sportlichen, wie im Traditionsbereich zeitgemäße Bedingungen zu schaffen. Darüber hinaus sind die Anlagen für den Vereinsgebrauch bei den saisonbedingten Pokalwettkämpfen unter den Kompanien und bei den Vereinsmeisterschaften einfacher zu bedienen. Auch durch die Regularien bei verschiedenen sportlichen Wettkämpfen die in unseren Schießständen stattfinden, können wir die Rahmenbedingungen dafür besser gewährleisten.

Um auch oberhalb der Kreisebene bestehen zu können und die Möglichkeit zum Sprung zu den Deutschen Meisterschaften zu ermöglichen, ist die Investition in eine moderne, elektronische Trefferaufnahmeanlage nicht nur hilfreich sondern wahrscheinlich auch erforderlich. Mit dem Luftgewehr schießen die Damen und Herrenmannschaften über den Kreis hinaus auf Bezirksliga- und Verbandsliga Ebene (was die zweithöchste Wettkampfklasse im Landesverband des WSB von Nordrhein Westfalen ist) im Seniorenbereich. Auch ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften schon fast eine Selbstverständlichkeit für unsere Besten. Die Anlage ist für den Vereinsgebrauch eine erhebliche Verbesserung, denn mit dieser Anlage werden die Schüsse
elektronisch erfasst und zehntel Ring genau protokoliert.

Ebenfalls haben wir in den letzten Jahren wieder einen deutlichen Zuwachs an neuen
Vereinsmitgliedern bei den Sportschützen. In den beiden vergangenen Jahren waren dies über 30 Neueintritte. Natürlich ist dies nicht ausschließlich den neu ausgestatten Schießständen zuzuschreiben, sondern auch der aktiven Jugendarbeit und der tollen Betreuung der Sportler durch unsere Schieß- und Jugendwarte.

Die Kosten für die Anlage belaufen sich auf ca. 20.000 €. Einen ersten Zuschuss in Höhe von 1.500 € haben wir von der Bürgerstiftung der Stadtsparkasse Porta Westfalica schon erhalten. Der Verein möchte hier investieren, allerdings geht es nicht ohne Eure Unterstützung. Daher bitten wir Euch, beteiligt Euch mit einer freiwilligenden Spende für diese neue Meyton-Anlage.

Die Spende kann mit dem Kennwort „Spende-Meyton-Anlage “ auf das folgende Konto überwiesen werden:

Stadtsparkasse Porta Westfalica – IBAN: DE04 4905 1990 0049 000581, BIC: WELADED1PWF.

Spendenbescheinigungen können entsprechend ausgestellt werden.
Vielen Dank für Eure Unterstützung!

(Der geschäftsführende Vorstand)