Schlagwort-Archive: Sonne

Abschlussfest der Grundschule Barkhausen am Schützenhaus (2022)

Aktuell ist nicht nur Schützenfest-Saison in Porta, für die Schüler*innen der 4. Klassen neigt sich die Zeit an den Grundschulen dem Ende zu & schon bald geht’s auf die weiterführenden Schulen.

Grund genug, es zum Ende mit einem Abschlussfest noch einmal richtig krachen zu lassen! Seit einigen Jahren findet dieses tolle Event schon am Schützenhaus Barkhausen statt, und sowohl Lehrkräfte als auch Helfer*innen sind geübt im Ablauf.

Auch in diesem Jahr stand dieser besondere Tag für die Kinder wieder unter einem guten Stern: Bestes Kaiserwetter direkt unter dem Denkmal, auf dem schönen Rasengelände und unter dem Vordach des Schützenhauses lachte die Sonne. Gegen 14 Uhr begaben sich also ca. 175 Eltern mit ihren Kindern in Richtung Schützenhaus, unterstützt von 23 helfenden Händen. In Summe also knapp 200 Personen – eine stolze Anzahl und Garantie für einen tollen Nachmittag!

Schon bei der Begrüßung durch Jörg Friedland zur Vorstellung aller Helfer gab die gegenüberliegende Seite von Eltern und Kindern ein tolles Bild ab! So ein gefülltes Schützenhaus ist einfach ein toller Anblick.

Los ging es dann zuerst mit Klassenfotos der Klassen 4a und 4b, bevor sich die Kinder eingeteilt in insgesamt 4 Gruppen den Wettkampfstationen widmen durften.

Bei diesen gab es wieder einige Stationen am Schützenhaus selbst, wie zum Beispiel den beliebten Sommer-Biathlon mit einem Wettrennen über einen abgesteckten Parcours und anschließendem Herunterschießen von gefüllten Flaschen von einer Bank mittels Wasserspritze, wobei der Druck vom zweiten Teammitglied selbst in einer Pumpflasche aufgebaut wurde. Ein tolles Spiel und bei dem warmen Wetter auch manchmal durchaus erfrischend, wenn einer Schüler*innen jemand anders eine Abkühlung verpasst!

Eine weitere Station war das Lichtpunktgewehrschießen, welches schon für die ganz Kleinen geeignet ist, da hier mit für die Augen ungefährlichem Laserlicht und ohne Munition geschossen wird. Dieses Gewehrschießen wurde draußen angeboten und als Ziel gab es – ganz stilecht wie beim Winter-Biathlon im Fernsehen – Fünferscheiben, welche sich bei einem Treffer einfärben.

Parallel dazu gab es auch das Lichtpunktpistolenschießen im 10m-Stand des Schützenhauses. Quasi unter Trainingsbedingungen konnten die Schüler*innen hier ihre Konzentration testen & ihr Bestes geben, um möglichst gute Treffer auf die Scheibe zu bekommen.

Eine letzte Wettkampfstation direkt am Schützenhaus: Das allseits beliebte und bekannte Torwandschießen! Mit Ansage bestimmte Löcher zu treffen ist hier gar nicht so einfach, aber es waren einige Fußballstars unter den Kindern dabei!

Die letzte Station schließlich brachte die Gruppen dann einzeln weg vom Schützenhaus, da sie eine große Aufgabe vor sich hatten: Ein Hund wurde von den Weserpiraten entführt und musste gerettet werden! Dafür wurde ein Gruppenführer gewählt, welcher dann eine Karte des Gebirges & Waldes erhielt und den ersten Brief vorlesen durfte. Dieser führte die Gruppe dann Stück für Stück über einen Rundkurs vom Schützenhaus weg, unter den Tannen entlang & über den Stufenweg schließlich wieder zurück in Richtung Schützenhaus. Auf diesem Weg gab es mehrere versteckte Holzkisten zu finden, die jeweils den nächsten Hinweis offenbarten. Am Ende dann war es geschafft: Der Hund wurde vor den Weserpiraten gerettet & die Gruppe mit einer Haribo-Stärkung belohnt!

Da solche Wettkämpfe einiges an Kraft kosten (sowohl bei den Schüler*innen als auch bei den Helfer*innen!) gab es zwischendurch eine Stärkung. Das gesamte Essensbuffet wurde hierbei von den Eltern vorbereitet und mitgebracht und sah wirklich vorzüglich aus! Über warme Bockwürstchen, Pizzaschnecken, Kräuterbrot, Nudelsalaten fehlte wirklich nichts. Auch der ein oder andere süße Nachtisch durfte natürlich nicht fehlen, in Form von Kuchen, Muffins und Cupcakes, welche schon zu schade zum Essen waren!

Nach der Stärkung wurde es emotional: Die Klassen haben gemeinsam mit ihren Lehrerinnen ein Dankeschön-Lied eingeübt und präsentiert. Und in diesem Moment wurde klar: Ja, es ist ein super Nachmittag und ein tolles Fest, aber es bedeutet auch Abschied von einer besonderen Zeit für alle Klassenmitglieder. Es geht auf die nächsten Schulen weiter & es ändert sich vieles nach den Sommerferien. Daher ein sehr rührender Moment, auch für alle Eltern, die das ganze filmten!

Darauf folgte eine Überraschung für die beiden Klassenlehrerinnen: Alle Schüler*innen haben Rosen mitgebracht, an welche selbstgebastelte Karten über die jeweilige Klassenlehrerin angebracht waren. Darauf abgebildet: Ein Foto des Schülers oder der Schülerin, was sie an ihrer Lehrerin besonders mochten und eine Kurzvorstellung, damit sie ihren Lehrerinnen gut in Erinnerung bleiben. Wir sind uns sicher: Mit dieser Geste wird hier niemand so schnell vergessen!

Aber nun genug der Wehmut, das Highlight des Tages stand noch auf dem Plan: Der Besuch der freiwilligen Feuerwehr von Barkhausen! Mit dem großen Löschfahrzeug kamen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr inkl. ihrer Betreuer den Berg herauf und erklärten den neugierigen Kindern die gesamte Ausrüstung des bis unter das Dach bepackten Einsatzfahrzeuges. Daraufhin wurde wie in den letzten Jahren das Wasserschild auf dem Rasen aufgestellt & mit Wasser befeuert, sodass sich ein toller Sprenkler bildete, der allen Kindern sichtlich Freude bereitete. Es ist immer wieder etwas Tolles dabei, wie die Kinder förmlich ausrasten & einfach nur Spaß am Wasser auf dem Rasen haben. Einige spielten dazu noch mit dem Matsch vom Boden, hier waren dann erst Recht die vorher angekündigten Wechselklamotten notwendig!

Völlig ausgepowert dann der letzte Programmpunkt: Die Übergabe der Urkunden an die erschöpften und klitschnassen Kinder. Jedes Kind nahm eine Urkunde über die Leistungen des Tages mit nach Hause & die Sieger der jeweiligen Gruppen noch dazu den geretteten Hund als Plüschtier.

Zusammenfassend kann man sagen: Alle Kinder und Eltern als auch die Helfer*innen hatten an diesem Sonntag einen tollen Tag & die Freude der Kinder ist Dank genug, bei diesem Tag immer wieder gerne mit dabei zu sein. Wir wünschen allen Absolventen der Grundschule Barkhausen für ihren weiteren Bildungsweg auf den weiterführenden Schulen alles erdenklich Gute und hoffen, ihr behaltet dieses Abschlussfest am Schützenhaus in guter Erinnerung!

Zeit für ein “Ständchen” bei der Königin!

Bevor es zum großen Rückblick auf das vergangene Barkhauser Volksschützenfest kommt, noch schnell ein paar Worte zum wirklich schönen Königinnenständchen bei der Ex-Königin Birgit Meier, welche am 26. Mai (also vor dem Schützenfest 2019) noch in Amt und Würden war.

Als geladene Gäste haben wir uns morgens bei Familie Meier auf der Diele eingefunden, die uns als Schützenverein ja bereits gut bekannt ist.
Zu dieser Veranstaltung sind alle Stabsmitglieder in Führungspositionen, das amtierende Königspaar, aber auch alle ehemaligen Königspaare eingeladen.

So kommt es sogar, dass eine ehemalige Schützenkönigin dabei ist, die (ohne Gewähr) in den 60er Jahren Königin war und mittlerweile um die 90 Jahre alt ist.
Respekt und Anerkennung dafür und ein schöner Beweis, welch schöne Traditionen wir durch unseren Schützenverein bewahren!

IMG_1448

Nach ein paar Grußworten von Königin Birgit geht es erst einmal gemütlich los.
Bei einigen Kaltgetränken am frühen Morgen wird an den Tischen gesprochen und man merkt allen an, dass sie sich aufs anstehende Fest freuen.
Außerdem bekommt Birgit von der vorherigen Schützenkönigin Sonja Kedeinis noch ein Präsent, für welches alle ehemaligen Königinnen gesammelt haben. Eine tolle Tradition!

Gegen den wachsenden Hunger wird ein leckeres Mittagessen geliefert, welches allen gut schmeckt.

Aufgrund des sonnigen Wetters wandern die meisten von uns dann auf den Hof vor der Diele, um an Stehtischen ein paar Sonnenstrahlen abzubekommen.
Auch der Königinnentisch wandert in die Sonne!

So verbringen wir den schönsten Sonntag der Woche bei Famillie Meier und sagen: Danke für die Einladung und den tollen Tag, Birgit!