Schlagwort-Archive: Schießsport

Pressemitteilung – Deutscher Schützenbund ehrt Günter Löw

Der Deutsche Schützenbund zeichnete Günter Löw vom Schützenverein Barkhausen – Porta für sein über 50 Jahre andauerndes ehrenamtliches
Wirken mit dem Ehrenkreuz in Silber aus.

Eigentlich hätte der langjährige Sachbearbeiter für alle Pistolendisziplinen im Verein und auch auf der Ebene des Schützenkreises Minden schon anlässlich des Schützentages in
Herford 2019 ausgezeichnet werden sollen. Die altersgemäßen körperlichen Einschränkungen machten dies allerdings unmöglich. Aus diesem Grund überbrachte der Präsident des Westfälischen Schützenbundes Hans-Dieter Rehberg die Grüße und Wünsche
des Präsidenten des Deutschen Schützenbundes Hans-Heinrich von Schönfels, und übergab Urkunde nebst Auszeichnung.

In seiner Laudation skizzierte Hans-Dieter Rehberg den Werdegang, des 1934 geborenen Günter Löw, im sportlichen wie im traditionellen Schützenwesen. So trat, der im Egerland Geborene, 1966 in seinen SV Barkhausen-Porta ein, übernahm ab 1968 die Sportleiterfunktion für Pistolen und etablierte zugleich die Vorderlader und Schwarzpulver
Sportgeräte in seinem Umfeld. Günter Löw´s erste Pressemitteilung, denn auch als Pressesprecher fungierte er jahrzehntelang, datierte vom 27.03.1968 im „Mindener Tageblatt“, wo er von der ersten Vereinsmeisterschaft des Vereins mit den sportlichen Pistolen berichtete.


In den Folgejahren konnte er sich sogar für die Deutsche Meisterschaft für Perkussionspistolen in Wiesbaden qualifizieren. Im heimischen Raum konnten diese Sportwaffen zunächst nur in Bückeburg und in Warendorf geschossen werden, heute trainieren die Sportschützen in diesen Disziplinen im heimischen Raum wie z.B. in Barkhausen und in Veltheim.
Von 1970 bis 2019 galt sein unermüdlicher Einsatz auch der Durchführung von Rundenwettkämpfen auf Kreisebene, wie z.B. mit der Luftpistole in der Kampahalle. Die als legendär bezeichneten Ansprachen bei den Siegerehrungen der Sportschützen waren stets
von sportlicher Fairness, Ehrlichkeit, aber auch persönlich nachhaltigem Witz gekennzeichnet!

Der ebenfalls anwesende zweite Vorsitzende des Vereins, Jörg Friedland, würdigte Günter Löw als Mann des Ausgleichs und Pionier der Disziplinen des Pistolenschießens in allen Facetten; ehe sich der Geehrte selbst sehr gerührt, ob der Auszeichnung, allein für die
Anwesenheit des Präsidenten Rehberg und seiner Gattin, die für ihn schon Auszeichnung genug darstelle, recht herzlich für das Ehrenkreuz bedankte. Für Ihn war das Schützenwesen stets ein Ausgleich im Arbeitsleben, welches von der Familie auch akzeptiert und
mitgetragen wurde, seinen Sport und die Tradition im Schützenwesen zu pflegen und auszuüben. Er hoffe darauf, dass er vieles seiner persönlichen Einstellung und Erfahrung an seine Nachfolger im Ehrenamt und an die Sportler, auch als Trainer, hat weitergeben
können.

Rückblickend kann der Jubilar auf Anerkennungen des Schützenkreises Minden in der Form der Kreisehrenmedaille in Gold aus dem Jahr 1978, die des Westfälischen Schützenbundes wie Ehrennadel 1984, Ehrenschild 1987, Ehrenzeichen in Silber 2001 und die Präsidentenplakette in Silber 1996 sowie auf das Ehrenkreuz des DSB in Bronze 2009 zufrieden zurückschauen.

Foto v. l. n. r.: Jörg Friedland, Günter Löw, Hans-Dieter Rehberg

(Text und Foto: Rüdiger Eichhorn)

Was passiert eigentlich aktuell beim Schützenverein Barkhausen?

2020 ist mit Sicherheit ein Jahr, in dem vieles anders ist. Unter Corona mussten wir alle unser Leben in vielen Punkten mehr oder weniger umstellen. Das hat uns als Verein natürlich auch sehr betroffen: Wo wir sonst Sport, Feiern & allgemein die Gesellschaft sehr schätzen, mussten wir den Kontakt auf ein Minimum herunterfahren bzw. unser Schützenhaus für eine gewisse Zeit sogar ganz “dichtmachen”.
Leider mussten wir auch unsere lange geplanten Events wie den Sommerball des Königspaares auf unbestimmte Zeit (hoffentlich 2021) verschieben.

Trotzdem ist seitdem schon wieder etwas Zeit vergangen, in der wir das Vereinsleben – wenn auch auf Sparflamme – wieder etwas aufleben lassen konnten. Grund genug also, euch einfach mal einen kleinen Überblick darüber zu geben, was beim Schützenverein Barkhausen aktuell so passiert!

Schießsport

Der allgemeine Schießsport konnte unter Einhaltung der empfohlenen Corona-Schutzmaßnahmen des Westfälischen Schützenbundes langsam wieder aufgenommen werden. So treffen sich die Sportschützen als auch die Jugend wöchentlich zum Training, um sich auch weiterhin auf Wettbewerbe und Meisterschaften vorzubereiten bzw. einfach im Training zu bleiben. Für viele gehört dies einfach zur Wochenroutine und dann ist es schön, wenn wir diese Möglichkeit wieder bieten können!

Sommerpokal

Gemeinsam haben wir uns mit den Kompanien einen Plan für den diesjährigen Sommerpokal im KK-Schießen, dem Bataillonspokal, überlegt. Seit Ende Juni haben wir mit den Kompanien wieder dem Schießen begonnen: Wir rotieren und jede Kompanie bekommt jeweils eine Woche, bestehend aus dem Donnerstag-Abend und dem Sonntag-Vormittag. Das läuft bisher richtig gut und sorgt für den kleinen Wettkampf untereinander, welche Kompanie am Ende vorne liegt. Wegen den Auflagen kann jedes Gewehr am Tag nur von einer Person oder Personen aus dem gleichen Haushalt benutzt werden. Deshalb muss man sich vorher per Liste anmelden, hat dann aber das Gewehr auch die ganze Zeit und schießt dadurch wesentlich mehr Scheiben als sonst – die Ergebnisse sprechen für sich!

Stammtische

Im Zeitraum von April bis Juni sind die normalen Stammtische der Kompanien ausgefallen. Stellenweise wurden diese durch virtuelle Stammtisch über das Internet, z.B. über Skype und Zoom, ersetzt, sodass wir wenigstens etwas Austausch untereinander hatten. Seit Juni / Juli konnten wir dann wieder mit kleinen Stammtisch mit max. 15 Personen starten, natürlich immer an der frischen Luft. Trotzdem tat es gut, sich mal wieder “in echt” zu sehen! Da andere größere Veranstaltungen momentan einfach nicht denkbar sind, sind die Stammtische also schon unsere kleinen Highlights, mit denen wir uns momentan einfach zufrieden geben müssen!

Kompanietreffen

Nebst den monatlichen Stammtischen treffen sich natürlich einige Mitglieder der Kompanien auch noch privat, z.B. im Sommer an der Strandbar oder auch in dem ein oder anderen Lokal. Das sind immer schöne Nachmittage oder Abende und wenigstens ein kleiner Ersatz zu den sonstigen Events wie Schützenfest & Co., die wir schon sehr vermissen dieses Jahr!

Vorstandssitzungen

Um auch weiterhin den Überblick über die aktuell gültigen Maßnahmen für die nächste Zeit zu behalten und natürlich den Verein an solches weiter nach vorne zu bringen, finden gelegentlich (erweiterte) Vorstandssitzungen statt. Hier wird sich abgestimmt, worauf wir achten müssen und auch was die Planungen für z.B. den Rest des Jahres oder auch die möglichen Festlichkeiten nächstes Jahr angeht.

Homepage

Ein kleines, nach außen gar nicht so sichtbares Thema: Wir sind mit dieser Homepage umgezogen! Sonst waren wir bei WordPress selbst, mittlerweile sind wir mit unserem Server bei Strato und haben dort wesentlich mehr Speicherplatz für die tollen Bilder, die wir hier gerne speichern wollen. Auch gibt’s wesentlich mehr Einstellmöglichkeiten, wie z.B. unser neues Kontaktformular und vieles mehr! Der Umzug vom alten zum neuen Anbieter war leider etwas aufwendiger, da die Migration nicht ganz klappte und viele Bilder manuell nachgepflegt werden mussten. Trotzdem hat jetzt alles geklappt und wir sind froh, das Augenmerkt nun wieder auf neue Beiträge, Bilder und Funktionen legen zu können!

Fazit

Ihr seht: Trotz des eher ruhigen Sommers ist immer hin etwas “Leben in der Bude”. Wir achten auf die allgemein gültigen und empfohlenen Schutzmaßnahmen, um all unsere Mitglieder gut durch diese ungewohnte Situation zu bringen. Währenddessen erfreuen wir uns an den kleinen Möglichkeiten, zusammenzukommen und eine schöne Zeit zu haben. Trotzdem freuen wir uns natürlich schon, irgendwann wieder Schützenfest und andere große Events mit euch zusammen feiern zu können! Bis dahin heißt es aber weiterhin: Bleibt gesund & bis bald!

Der Sommerpokal 2020 geht los!

Hallo liebe Freunde des Schützenvereins Barkhausen! Wir hoffen, ihr seid gut durch die letzten Wochen und Monate gekommen und es geht euch allen gut.

Lange war es still bei uns, Corona hat das allgemeine als auch das Vereinsleben zum größten Teil lahmgelegt. Aber so langsam finden wir alle wieder einen Weg in die Normalität, gemäß den aktuellen Auflagen natürlich.

Der Sportbetrieb ist seit Mai gemäß den Auflagen wieder am Laufen, und auch im Traditionsbereich wollen wir nun wieder in die KK-Sommersaison 2020 starten.

Dabei sind aufgrund von Corona folgende Regeln zu beachten:

  • Nach Benutzung durch eine Person muss das Gewehr 48h in Quarantäne
  • Jede Kompanie bekommt abwechselnd eine Woche den Donnerstag-Abend und den Sonntag-Vormittag, jeweils max. 4 Schützen
  • Es ist immer mind. 1 Aufsicht erforderlich!
    (Diese kann aber auch Teil der 4 Schützen sein und muss sich während des Schießbetriebs im Stand befinden)

Dazu haben wir eine Tabelle angelegt, welche wir hier über die Homepage verwalten, wo Aufsicht und Schützen eingetragen werden können.
Diese findet ihr oben im Menü unter “Sommerpokal”, direkt neben “Termine”. Oder klickt einfach hier: https://sv-barkhausen-porta.de/sommerpokal/

Wenn ihr Interesse am Schießen habt, meldet euch bitte bei folgenden Personen, damit ihr eingetragen werdet:

  • Arnd Bergbrede
  • Kai Beckmann
  • Sebastian Hantelmann
  • Benjamin Meier
  • Ralf Kuhnert
  • Frank Sander

Auf diese Art und Weise gibt es zumindest kleine Treffen mit Schützenbrüdern & -schwestern, und auch der interne Wettkampf kommt nicht zu kurz! Wir wünschen eine spannende, wenn auch etwas andere Sommersaison im Bataillonspokal!