Archiv der Kategorie: 4. Kompanie

Rückblick: Jahreshauptversammung 2019

Wie jedes Jahr haben wir uns auch dieses Mal wieder im Februar zur großen Jahreshauptversammlung getroffen, um die wichtigsten Dinge des Jahres zu präsentieren und abzusprechen. Hier nun ein kurzer Nachbericht dazu.

Eröffnung
Begonnen hat die Versammlung pünktlich um 19.03 und unser 1. Vorsitzender Dirk Wiedermann begrüßt alle 59 Teilnehmer. Als erstes erfolgt das Totengedenken an die 2 im Jahr 2018 verstorbenen Schützenbrüder.

Wilfried Rettig verlas das Protokoll der JHV 2018, es gab keine Anmerkungen.

hdrpl

Danksagung
Im Allgemeinen wurde an diesem Abend auch wieder Danke gesagt für die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten. Seit es der Vereinsvorstand und alle Personen mit einem Amt, die Kompanieführungen, der Schießsport und die Jugendarbeit, die Sponsoren und Spender, die Arbeiten rund um Events wie Schützenfest oder Sommerball oder auch das alltägliche Geschäft wie z.B. Thekendienst oder Aufsicht innerhalb der Woche. Ein großes Dankeschön noch einmal an euch alle, ohne diese Dienste könnten wir das Vereinsleben nicht weiterführen!

Jahresberichte
Weiter ging es mit dem Jahresbericht durch Dirk Wiedermann, von Grünkohlessen über Sommerball und Black & White Party bis zum Jahresabschluss durch den Barkhauser Weihnachtsmarkt.

Die Schieß- & Jugendwarte (Jörg Friedland, Dietmar Sandvoß, Günter Löw) trugen ebenfalls ihre Jahresberichte vor. Alles im Detail zu nennen, würde hier den Rahmen sprengen, aber die Ergebnisse sprechen für sich: Wir haben wirklich talentierte und sehr erfolgreiche Schützen in unseren Reihen, die unseren Verein im Sportbereich wirklich sehr gut repräsentieren. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle noch einmal zu den tollen Ergebnissen! Um dies weiter zu fördern, gab es noch die Idee eines 15x15m-Luftdruckwaffenstandes mit 12 Bahnen, um damit auch weitere Wettkämpfe ausrichten zu können. Die Pistolenschützen konnten weit über 1000€ an Schießgeld für die Vereinskasse einbringen, und auch die Jugendarbeit läuft wieder wie gewohnt unvorstellbar gut! Was hier schon an jungen talentierten Schützen bei uns trainiert wird und auf Meisterschaften geht und dort auch jedes Mal „abräumt“, bekommt man manchmal gar nicht so mit. Respekt dafür! Hier noch ein Bild der Teilnehmer an der deutschen Meisterschaft 2018:

Der erste Schatzmeister Lars Leimbach hat im Anschluss den diesjährigen Kassenbericht vorgetragen. Genaue Zahlen werden hier nicht genannt, aber wir haben uns letztes Jahr gut geschlagen, konnten einen ordentlichen Überschuss erzielen und somit unsere Verbindlichkeiten stark senken. Der 2. Schatzmeister Erwin Kording trug die Mitgliederstatistik vor, aus welcher hervorgeht, dass wir seit Jahren erfolgreich eine sehr stabile Mitgliederzahl verzeichnen können. Die Kassenführung und der Vorstand wurden durch die Kassenprüfer entlastet.

Jugendordnung
Jörg Friedland begründete in einem weiteren Punkt die Aufstellung einer Jugendordnung, welche mittlerweile Voraussetzung für die Bereitstellung von Fördermitteln durch den WSB ist. Dazu zählen alle Mitglieder bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres, sie wurde fast einstimmig von der JHV bestätigt.

Neuwahl des geschäftsführenden Vorstandes
Zur Vereinfachung hier die aus gesundheitlichen oder sonstigen Gründen ausscheidenden
Schützenschwestern und Schützenbrüder:
 Torsten Lübking als 3. Vorsitzender und 3. Pistolenwart
 Annegret Laroche als 1. Geschäftsführer
 Thomas Kalsow als 2. Schriftführer
 Josef Laroche als 1. Schießwart
 Monika Kording als 1. Pressewart
Folgende weitere Mandatsträger wurden durch die JHV einstimmig gewählt:
2. Vorsitzender: Jörg Friedland
3. Vorsitzender: Marie Winkelhake
1. Geschäftsführer: Ralf Kuhnert
2. Geschäftsführer: Andrea Friedland
1. Schatzmeister: Lars Leimbach
2. Schatzmeister: Erwin Kording (seine Anmerkung: letztmalig!)
1. Schriftführer: Wilfried Rettig
2. Schriftführer: Reinhard Büttemeyer
1. Schießwart: Dietmar Sandvoß
2. Schießwart: Regina Horn-Sandvoß
3. Schießwart: vakant
1. Pistolenwart: Günter Löw
2. Pistolenwart: Jörg Friedland
3. Pistolenwart: Stefan Tak (3 Enthaltungen)
Der 1. bis 3. Jugendwart wurde in der Jugendversammlung gewählt. In diesen Funktionen
wurden durch die Mitgliederversammlung bestätigt:
1. Jugendwart: Jörg Friedland
2. Jugendwart: David Heth
3. Jugendwart: Marie Winkelhake
1. Pressewart: Sebastian Hantelmann
2. Pressewart: Monika Kording (4 Enthaltungen)
Sozialwart: Lars Leimbach

Abschluss
Gegen Ende der Sitzung wurde noch die Planung für das Schützenfest 2019 durch den Festausschussvorsitzenden Manfred Meier vorgestellt. Hier verweise ich einfach auf unsere eigene Event-Seite: Schützenfest 2019

Nach Besprechung verschiedenster kleinerer Punkte wurde die Jahreshauptversammlung für dieses Jahr um Punkt 23:00 Uhr mit dreifachem Schützengruß beendet und ist dann noch in den geselligen Teil übergegangen.

 

Bauerngolf der 4. Kompanie (mit Esel)

Einen vergnüglichen Samstagnachmittag verbrachten Damen- und Herrenstammtisch am Samstag, 02.09.2018 in Vehlage beim Bauerngolf. Das Gasthaus Rose in Vehlage bietet diese Veranstaltung für Vereine oder Gruppen. Für die Schützendamen und –herren bot dieser Nachmittag viel Spaß mit gleichzeitig körperlicher Ertüchtigung.

Nach einer kurzen Einweisung durch den Chef des Hauses wurden 4 Gruppen ausgelost. Jeweils zwei Mannschaften traten in einer Gruppe gegeneinander an. Ein kleiner Bollerwagen mit alkoholfreien und alkoholischen Getränken wurde mitgeführt. Das es war ja immer noch sehr warm und die Kehlen schnell trocken.

Doch bevor es überhaupt losgehen konnte, musste vor dem ersten Abschlag ein Hindernis besonderer Art entfernt werden. Esel Pinoccio war aus der benachbarten Koppel ausgebüxt und stand zwischen den Spielern und am ersten Loch. Da war Gaudi bereits vorprogrammiert und Pinoccio bekam erst einmal jede Menge Streicheleinheiten bevor er sich bequemte, die Strecke frei zu geben.

Über eine riesige Wiese – die eher einem grob gemähten Stoppelfeld glich musste  – wie beim normalen Minigolf – der Ball mit möglichst wenigen Schlägen im Loch versenkt werden. Gar nicht so einfach, wenn der „Golfschläger“ aus einem kleinen Holzschuh, der an einem Stab befestig ist, besteht. Und zwar mit je einem für den rechten oder linken Schuh. Ein kleiner handballähnlicher Ball sollte nun über dieses Feld getrieben und in einem wirklich gerade für den Ball passenden Loch versenkt werden.

Es gab dann auch kaum geschlagene Bälle, die auch nur annähernd in die Richtung gingen, die man angepeilt hatte. Manchmal gelang ein wirklich guter Schlag, der dann entsprechend laut von der eigenen Mannschaft gelobt wurde. Eine schweißtreibende Arbeit, zumal es mächtig heiß war. Alles in allem waren die 4 Mannschaften insgesamt gut 3,5 Km gelaufen. Bei den Temperaturen und über ein Feld mit Kuhlen und Hügeln – zum Teil durch stoppeliges Terrain verborgen – eine ganz schöne Anstrengung. Nur gut, dass der Wirt unseren Bollerwagen während diesem Baurerngolfturnier stets nachfüllte.

Trotz der Anstrengend stand der Spaß im Vordergrund, zumal man sich als Mannschaft nicht die Blöße geben wollte zu verlieren. Ein gewisser Ehrgeiz packte einen jeden Spieler, wenn der Ball mal überraschend das tat, was sein Spieler im vorgab. Rollte der Ball bereits nach dem 4. oder 5. Schlag ins Loch war das Erfolgsgeschrei über das ganze Spielfeld zu hören und trieb die gegnerische Mannschaft ebenfalls zu Höchstform an.

Nach der Preisverteilung durch den Wirt des Gasthauses Rose erholten sich alle Mitspieler auf der schattigen Terrasse bei einem köstlich kühlen Bier und einem sehr reichhaltigen und leckeren Grillbuffet. In geselliger Runde wurde noch ein Stündchen beisammen gesessen, bevor es wieder Richtung Heimat ging. Die einhellige Meinung aller Teilnehmer war absolut positiv. Ein super Samstagnachmittag mit tollem Wetter und jede Menge Spaß. Wiederholung nicht ausgeschlossen!

27. Oktober: Unser erster Vereins-Stammtisch!

Tragt es euch bitte in euren Kalender ein: Am 27. Oktober um 19 Uhr haben wir unseren allerersten Vereins-Stammtisch und dazu laden wir als Verein euch recht herzlich ein.

SV_Logo

Hier die offizielle Einladung:

Einladung_Vereinsstammtisch_2018

Dabei soll es um alles gehen, was uns als Verein betrifft, sowohl die sportlichen als auch die traditionellen Themen. Deshalb ist auch jeder eingeladen, der gerne kommen möchte, ganz egal ob Sportschütze, Vereins- oder Kompaniemitglied.

Wie ihr seht, haben wir als Tag einen Samstag gewählt, da es nicht nur um das Besprechen von Themen gehen soll, sondern auch darum, einen schönen Abend zusammen zu verbringen und im Anschluss gerne noch auf das eine oder andere Getränk zu bleiben.

Wenn der Zuspruch für eine solche Veranstaltung gut ist, wollen wir das gerne alle paar Monate wiederholen, um unseren Zusammenhalt als Verein zu verbessern und auch dafür zu sorgen, dass alle möglichst gut über aktuelle Themen informiert sind.

Also, haltet euch den Abend frei und seid gerne dabei!